Sauclières

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sauclières
Sauclières (Frankreich)
Sauclières
Region Okzitanien
Département Aveyron
Arrondissement Millau
Kanton Causses-Rougiers
Gemeindeverband Larzac et Vallées
Koordinaten 43° 59′ N, 3° 22′ OKoordinaten: 43° 59′ N, 3° 22′ O
Höhe 580–1.341 m
Fläche 38,81 km2
Einwohner 159 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 4 Einw./km2
Postleitzahl 12230
INSEE-Code

Himmelfahrtskirche

Sauclières ist eine französische Gemeinde mit 159 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Aveyron in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Millau und zum Kanton Causses-Rougiers.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sauclières ist die östlichste Gemeinde des Départements Aveyron. Sie liegt im südlichen Zentralmassiv im Bereich der Hochebene der Causse du Larzac zwischen Millau im Nordwesten und Montpellier im Südosten, am Ufer des Flusses Virenque. Das Gemeindegebiet gehört zum Regionalen Naturpark Grands Causses.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2016
Einwohner 279 242 198 173 202 189 187 159
Quellen: Cassini und INSEE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sauclières – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien