Sauerstoffgenerator

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Sauerstoffgenerator werden (vor allem in der Luft- und Raumfahrt) Geräte zur Erzeugung von Sauerstoff zur Atemgasversorgung bezeichnet.[1]

Man unterscheidet dabei insbesondere chemische Sauerstoffgeneratoren die als Basis meist Natriumchlorat verwenden, von Sauerstoffkonzentratoren die Sauerstoff aus der Luft anreichern. Auch elektrochemische Systeme auf Basis der Elektrolyse von Wasser oder Kohlendioxid (z. B. Ceramic Oxygen Generators) kommen zum Einsatz.[2][3] Teilweise werden auch Systeme die aus Flüssigsauerstoff atembares Gas erzeugen als Sauerstoffgenerator bezeichnet.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cord-Christian Rossow, Klaus Wolf, Peter Horst (Hrsg.): Handbuch der Luftfahrzeugtechnik. Carl Hanser Verlag GmbH Co KG, 2014, ISBN 978-3-446-43604-6, S. 793 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  2. Michael D. Pedley: Oxygen Systems Safety. In: Gary E. Musgrave, Axel Larsen, Tommaso Sgobba (Hrsg.): Safety Design for Space Systems. Butterworth-Heinemann, 2009, ISBN 978-0-08-055922-3, S. 400 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  3. R. Doshi, B.W. Chung, J. Guan, G.R. Lear, K. Montgomery, E.T. Ong, N.Q. Minh: Solid state devices based on thin-film zirconia electrolytes. In: E. D. Wachsman (Hrsg.): Solid-state Ionic Devices Proceedings of the International Symposium. The Electrochemical Society, 1999, ISBN 1-56677-235-4, S. 268 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  4. Malcolm A. Fox: Glossary for the Worldwide Transportation of Dangerous Goods and Hazardous Materials. Springer Science & Business Media, 2013, ISBN 978-3-662-11890-0, S. 173 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).