Saulieu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saulieu
Wappen von Saulieu
Saulieu (Frankreich)
Saulieu
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Côte-d’Or
Arrondissement Montbard
Kanton Semur-en-Auxois
Gemeindeverband Saulieu
Koordinaten 47° 17′ N, 4° 14′ OKoordinaten: 47° 17′ N, 4° 14′ O
Höhe 394–596 m
Fläche 32,03 km2
Einwohner 2.441 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 76 Einw./km2
Postleitzahl 21210
INSEE-Code

Saulieu ist eine französische Gemeinde mit 2441 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Côte-d’Or in der Region Bourgogne-Franche-Comté (Bourgogne).

Blick auf Saulieu

Saulieu ist vor allem als Standort von Lokalen der Spitzengastronomie bekannt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Region von Saulieu gab es bereits in der gallo-römischen Epoche eine befestigte Siedlung. Die Franken bauten diese Siedlung weiter aus. Im 12. Jahrhundert erfolgte der Bau der Kathedrale St.-Andoche, womit die Stadt zu einem bedeutenden geistigen Zentrum wurde.

Gastronomie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Restaurant Le Relais Bernard Loiseau in Saulieu

Das Restaurant La Côte d'Or (seit 2003 Le Relais Bernard Loiseau) wurde mehrfach mit drei Sternen vom Guide Michelin ausgezeichnet:

Seit 2010 steht das Hotel/Restaurant als Monument historique unter Denkmalschutz.[1]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Basilika Saint-Andoche in Saulieu

* Die romanische Basilika St.-Andoche stammt aus dem 12. Jahrhundert.

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saulieu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. culture.gouv.fr: Ancien Hôtel de la Côte-d'Or, relais Bernard Loiseau