Saumont-la-Poterie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saumont-la-Poterie
Saumont-la-Poterie (Frankreich)
Saumont-la-Poterie
Region Normandie
Département Seine-Maritime
Arrondissement Dieppe
Kanton Gournay-en-Bray
Gemeindeverband des Quatre Rivières
Koordinaten 49° 35′ N, 1° 37′ OKoordinaten: 49° 35′ N, 1° 37′ O
Höhe 109–193 m
Fläche 15,94 km2
Einwohner 414 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 26 Einw./km2
Postleitzahl 76440
INSEE-Code

Ortseingang von Saumont-la-Poterie

Saumont-la-Poterie ist eine französische Gemeinde mit 414 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Seine-Maritime in der Region Normandie. Sie gehört zum Arrondissement Dieppe, zum Kanton Gournay-en-Bray und ist Teil des Kommunalverbandes Quatre Rivières.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saumont-la-Poterie ist ein Bauerndorf im Tal der Epte im Naturraum Pays de Bray. Es liegt 39 Kilometer nordöstlich von Dieppe.

Nachbargemeinden von Saumont-la-Poterie:
Le Fosse La Bellierie
Pommereux
Saint-Michel-d’Halescourt
Canny-sur-Thérain (Beauvais)
La Ferté-Saint-Samson Kompass Haussez
Villers-Vermont (Beauvais)
Doudeauville
Mésangueville Hodeng-Hodenger Ménerval

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Dorf mit Namen Abancourt mit einer Pfarrkirche (Saint-André) existierte ungefähr einen Kilometer nördlich der Kirche von Saumont am Ufer der Epte bis zur Französischen Revolution. 1823 wurde Abnacourt an Saumont-la-Poterie angeschlossen.

Das Abnecourt genannte Lehen ist nicht vor 1220 nachweisbar. Ab damals war es im Besitz von „Gilo de Hosdenc“ (Hodeng), erwähnt in der Auflistung der Lehen in der Normandie vom Bischof von Senlis für Philippe Auguste. Gilo de Hosdenc besaß mehrere Lehen im Pays de Bray. Mehrere Dokumente von 16. bis zum 18. Jahrhundert erwähnen das Lehen von Abnacourt und angrenzende Lehen.

1043 wurde das heutige Saumont als „Seiwaltmont“ erwähnt, es könnte vom angelsächsischen „Saewald“ stammen und von englischen und dänischen Siedlern bis zum 10. Jahrhundert gegründet worden sein.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bevölkerungsanzahl ist durch Volkszählungen seit 1793 bekannt. Die Einwohnerzahlen bis 2005 werden auf der Website der École des Hautes Études en Sciences Sociales veröffentlicht.[1]

Jahr Bevölkerungsanzahl
1962 464
1968 452
1975 363
1982 312
1990 365
1999 382
2006 397[2]
2015 416[3]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saumont-la-Poterie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Saumont-la-Poterie. Le nombre d’habitants. In: cassini.ehess.fr. École des Hautes Études en Sciences Sociales, S. 2, abgerufen am 9. Juni 2018 (HTML, französisch).
  2. Populations légales 2006. Commune de Saumont-la-Poterie (76666). In: insee.fr. Institut national de la statistique et des études économiques, S. 2, abgerufen am 11. Juli 2018 (HTML, französisch).
  3. Populations légales 2015. Commune de Saumont-la-Poterie (76666). In: insee.fr. Institut national de la statistique et des études économiques, S. 2, abgerufen am 11. Juli 2018 (HTML, französisch).