Savenès

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Savenès
Savenès (Frankreich)
Savenès
Region Okzitanien
Département Tarn-et-Garonne
Arrondissement Montauban
Kanton Verdun-sur-Garonne
Gemeindeverband Grand Sud Tarn et Garonne
Koordinaten 43° 50′ N, 1° 12′ OKoordinaten: 43° 50′ N, 1° 12′ O
Höhe 110–168 m
Fläche 22,57 km2
Einwohner 785 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 35 Einw./km2
Postleitzahl 82600
INSEE-Code
Website http://www.coll82.com/savenes/index.html

Savenès ist eine französische Gemeinde mit 785 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Tarn-et-Garonne in der Region Okzitanien. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Montauban und zum Kanton Verdun-sur-Garonne. Die Einwohner werden Savenèsiens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Savenès liegt etwa 24 Kilometer südwestlich von Montauban. Umgeben wird Savenès von den Nachbargemeinden Verdun-sur-Garonne im Norden und Osten, Aucamville im Süden und Südosten, Le Burgaud im Süden und Südwesten, Beaupuy im Westen sowie Bouillac im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung
(Quelle: Cassini und INSEE)
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
513 475 402 382 431 454 643 778

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame-de-l'Assomption, Monument historique
  • Kapelle Saint-Fort von 1836
  • Schloss Savenès (auch: Schloss La Salle), erbaut 1660, Monument historique
  • Schloss Arailh (auch: Schloss Fourcaran), 1645 erbaut
  • Alte Mühle

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Savenès – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien