Savignac-Lédrier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Savignac-Lédrier
Savignac-Lédrier (Frankreich)
Savignac-Lédrier
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Dordogne
Arrondissement Nontron
Kanton Isle-Loue-Auvézère
Gemeindeverband Pays de Lanouaille
Koordinaten 45° 22′ N, 1° 13′ OKoordinaten: 45° 22′ N, 1° 13′ O
Höhe 214–374 m
Fläche 26,90 km2
Einwohner 720 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 27 Einw./km2
Postleitzahl 24270
INSEE-Code

Die alte Schmiede von Savignac-Lédrier wurde als Museum hergerichtet

Savignac-Lédrier ist eine französische Gemeinde mit 974 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Dordogne in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Nontron und dem Isle-Loue-Auvézère. Die Gemeinde ist Mitglied des Kommunalverbandes Pays de Lanouaille.

Die Gemeinde setzt sich aus mehreren Weilern zusammen: Savignac-Lédrier, La Chapelle, wo sich das Rathaus befindet, La Garanne und La Croix-Merle.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Savignac-Lédrier liegt in der Landschaft und historischen Provinz Périgord. Im Südwesten fließt die Auvézère durch die Gemeinde, im Nordwesten die Haute-Loue, ein Nebenfluss der Loue. Die bewaldeten Täler um die beiden Flüsse wurden in die Inventarliste ökologisch wertvoller Landschaften aufgenommen (zones naturelles d’intérêt écologique, faunistique et floristique, ZNIEFF).

Savignac-Lédrier wird von folgenden Gemeinden umgeben:

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1946 1954 1962 1968 1990 1999 2006
Einwohner 952 809 681 738 737 744 752

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Savignac-Lédrier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien