Savoia-Marchetti SM.84

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Savoia-Marchetti SM.84
Savoia-Marchetti SM.84
Typ: Bomber
Entwurfsland: Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien
Hersteller:

Savoia-Marchetti

Erstflug: 5. Juni 1940
Indienststellung: 1941
Stückzahl: ca. 264

Die Savoia-Marchetti S.M.84 war ein mittelschwerer dreimotoriger italienischer Bomber von 1940.

Geschichte und Konstruktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sternmotor Piaggio-P.XI

Die SM.84 sollte der Nachfolger der Savoia-Marchetti SM.79 werden. Der Ursprung lag bereits im Jahre 1935, als das zweimotorige Transportflugzeug Savoia-Marchetti S.74 als Prototyp entstand. Es verlor allerdings die Ausschreibung gegen die Fiat G.18.

Die SM.84 erhielt einen ausfahrbaren Waffenturm in unteren vorderen Rumpf, sowie einen Waffenturm auf dem Rumpf hinter dem Cockpit. Im Rumpf konnten bis zu 1.600 kg Bomben geladen werden oder zwei Torpedos. Die Maschine besaß drei Piaggio-P.XI-RC40-Motoren mit je 1.000 PS.

Das Flugzeug erfüllte allerdings nicht die Erwartungen, da es nicht besonders manövrierfähig war und die Bomben und Torpedos nur unpräzise abgeworfen werden konnten. Die Motoren waren unzuverlässig. So blieb die SM.79 auch weiterhin im Einsatz. Trotzdem begann die Serienproduktion der SM.84 1941.

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • SM.84ter mit stärkeren 1.500 PS Piaggio-P.XII-Motoren
  • SM.89 zweimotorige Kampfbomber-Variante der SM.84 von 1941 mit 1.500 PS Piaggio-P.XII-RC.35-Motoren

Einsatzgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die SM.84 wurde zusammen mit der CANT Z.1007bis, Fiat BR.20 und SM.79 eingesetzt. Die erste Einheit, die SM.84-Maschinen verwendete, war die 41° Gruppo Bombardamento Terrestre. Am 27. September 1941 beschädigte ein Torpedo einer SM.84 das Schlachtschiff HMS Nelson schwer. Ab 1943 wurde die SM.84 von der vorderen Front zurückzogen.

Sechs SM.84 bzw. SM.84bis wurden an die slowakische Luftwaffe 1942 geliefert. Insgesamt wurden 246 Maschinen produziert.

Militärische Nutzer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich
Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien
Italien SozialrepublikItalienische Sozialrepublik Italienische Sozialrepublik
ItalienItalien Italien
Slowakei 1939Slowakei Slowakei
  • Slovenské vzdušné zbrane – bis Kriegsende

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Savoia-Marchetti S.M.84
Kenngröße Daten
Besatzung 5
Länge 17.93 m
Spannweite 21,13 m
Flügelfläche 61 m²
Höhe 4,59 m
Startmasse 8.847 kg
max. Startmasse 13.288 kg
Antrieb drei Piaggio P.XI RC40-Motoren mit je 1.000 PS (736 kW)
Höchstgeschwindigkeit 432 km/h in 4.600 m Höhe
Dienstgipfelhöhe 7.900 m
Reichweite 1.830 km
Bewaffnung vier Scotti/Isotta Fraschini 12,7 mm-MGs, max. 1600 kg Bomben oder zwei Torpedos

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]