Savuti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Savuti
Der Savuti (rechts), der Magwekwana (links) und der Linyanti (oben) auf einer Satelletenaufnahme.

Der Savuti (rechts), der Magwekwana (links) und der Linyanti (oben) auf einer Satelletenaufnahme.

Daten
Lage BotswanaBotswana Botswana
Quelle Zufluss aus dem Linyanti bei Hochwasser.
18° 31′ 9″ S, 23° 35′ 0″ O
Quellhöhe 946 m
Mündung Versickert in der Mababe-Senke im Savuti-Sumpf.Koordinaten: 18° 38′ 14″ S, 24° 5′ 0″ O
18° 38′ 14″ S, 24° 5′ 0″ O
Mündungshöhe 930 m[1]
Höhenunterschied 16 m
Sohlgefälle 0,17 ‰
Länge 94 km[2]

Der Savuti, auf Englisch auch Savuti Channel genannt, ist ein Fluss im Chobe-Nationalpark in Botswana.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Savuti-Sumpf

Der Savuti ist die Verlängerung des Flusses Magwekwana (oder Selinda), der bei Hochwasser Wasser aus dem Okavangodelta an den Linyanti abgibt. Entsprechend umgekehrt nimmt der Savuti Wasser aus dem Linyanti bei Hochwasser im Cuando-Einzugsgebiet auf und leitet es in die Mababe-Senke (Mababe Depression) weiter, wo es versickert.

Die Mababe-Senke, einst ein großer See, mit dem Binnendelta des Savuti, dem Savuti-Sumpf (Savuti Marsh), ist eine bedeutende Wasserquelle im Chobe-Nationalpark. Daher sammeln sich dort viele Wildtiere.[3]

Abfluss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Savuti floss bis in die späten 1880er Jahre dauerhaft und stoppte dann bis 1958.[2] Dann hörte er 1982 erneut auf und begann 2008 wieder zu fließen.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mababe Depression. In: Tracks4Africa. Abgerufen am 9. Oktober 2019 (englisch).
  2. a b Paul Shaw: A historical note on the outflows of the Okavango Delta System. (PDF, 546 kB) 1984, abgerufen am 9. Oktober 2019 (englisch).
  3. Wally und Horst Hagen: Die afrikanischen Nationalparks als Lebensräume der Elefanten. In: Vitus B. Dröscher (Hrsg.): Rettet die Elefanten Afrikas. 1. Auflage. Goldmann Verlag, München 1990, ISBN 3-442-12322-4, S. 255 f.
  4. History and wildlife of the Savuti area. Abgerufen am 9. Oktober 2019 (englisch).