Savva Lika

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Savva Lika bei den Weltmeisterschaften 2007

Sávva Líka (griechisch Σάββα Λίκα, albanisch Vojsava Lika, * 27. Juni 1970 in Korça) ist eine griechische Speerwerferin albanischer Herkunft.

1997 übersiedelte sie nach Griechenland.

2004 wurde sie bei den Olympischen Spielen in Athen Neunte. Bei den Weltmeisterschaften 2005 in Helsinki und bei den Europameisterschaften 2006 in Göteborg schied sie in der Qualifikation aus. Beim Leichtathletik-Weltcup 2006 wurde sie Sechste und bei den WM 2007 in Ōsaka Fünfte.

Einem Vorrundenaus bei den Olympischen Spielen 2008 in Athen folgte ein achter Platz bei den WM 2009 in Berlin.

2003, 2004, 2006 und 2008 wurde sie griechische Meisterin.

Persönliche Bestleistungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Savva Lika – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien