Sayward

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sayward
Lage in British Columbia
Sayward (British Columbia)
Sayward
Sayward
Staat: Kanada
Provinz: British Columbia
Regionaldistrikt: Strathcona Regional District
Koordinaten: 50° 23′ N, 125° 57′ W50.376236-125.949866Koordinaten: 50° 23′ N, 125° 57′ W
Fläche: 4,51 km²
Einwohner: 317 (Stand: 2011)
Bevölkerungsdichte: 70,3 Einw./km²
Zeitzone: Pacific Time (UTC−8)
Postleitzahl: V0P 1R0
Gründung: 1968 (Incorporated)
Bürgermeister: John Macdonald

Sayward ist eine kleine Gemeinde im nördlichen Bereich von Vancouver Island, in der kanadischen Provinz British Columbia. Die Gemeinde liegt etwa 73 Kilometer nordwestlich von Campbell River bzw. rund 141 Kilometer südöstlich von Port McNeill und gehört zum Strathcona Regional District. Sayward liegt in der Kelsey Bay der Johnstone-Straße, gegenüber von Hardwicke Island. In der Ortschaft mündet der Salmon River in die Bucht.

Geschichte[Bearbeiten]

Ursprünglich wurde das Land von den First Nations besiedelt, daher geht die Geschichte weiter zurück als die durch europäische Einwanderer dominierte Geschichtsschreibung. In der Gegend um das heutige Sayward lebten und leben verschiedene Gruppen der Kwakwaka'wakw.

Der “europäische“ Teil der Geschichte in dieser Region beginnt mit der Ankunft der spanischen und britischen Entdecker in den späten 1770'er Jahren.

Außer durch den Pelzhandel, blieb dieser Teil von Vancouver Island für die nächsten 100 Jahre durch europäische Siedler weitgehend unberührt. Dies änderte sich erst in den späten 1880'er Jahren, als sich die Holzwirtschaft auch hier auszubreiten begann.

Als die ersten Siedler hierher kamen und 1890 die Siedlung Port Kusam gründeten, gab es auch noch eine kleine Siedlung der First Nations am Salmon River. Bis 1917 war diese Siedlung dann jedoch aufgegeben worden. Am 1. März 1899 eröffnete hier dann ein Postamt, welches noch bis zur Umbenennung 1911 unter dem Namen Port Kusam Post Office geführt wurde. Im selben Jahr wurde auch der Name der Gemeinde in Sayward geändert. Mit der Namensänderung wurde der erfolgreiche Holzfäller und –händler William Parsons Sayward geehrt, obwohl er nie in der Gemeinde oder ihrer Umgebung war und auch keine andere Beziehung bestand.

Demographie[Bearbeiten]

Der Zensus im Jahre 2011 ergab für die Ansiedelung eine Bevölkerungszahl von 317 Einwohnern.[1] Die Bevölkerung der Stadt hat dabei im Vergleich zum Zensus von 2006 um 7,0 % abgenommen und liegt damit gegenläufigen Trend zum Durchschnitt der gesamten Provinz Britisch Columbia, wo die Bevölkerung gleichzeitig um 7,0 % anwuchs. Mit einem Durchschnittsalter von 53,6 Jahren ist die Bevölkerung hier auch wesentlich älter als in der restlichen Provinz, mit 41,9 Jahren.

Bildung[Bearbeiten]

Sayward gehört zu School District #72 – Campbell River.[2] In der kleinen Gemeinde findet sich nur eine Schule, die kombinierte Sayward Elementary / Junior Secondary.

Politik[Bearbeiten]

Die Zuerkennung der kommunalen Selbstverwaltung für die Ansiedlung erfolgte erst am 27. Juni 1968 (incorporated als Village Municipality).[3]

Bürgermeister der Gemeinde ist John Macdonald. Zusammen mit vier weiteren Bürgern bildet er für drei Jahre den Rat (council) der Gemeinde.[4]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Der wichtigsten Wirtschaftszweige in Sayward ist die Forstwirtschaft sowie die Fischerei/Sportfischerei mit den sie umgebenden Gewerben.

Das Durchschnittseinkommen der Beschäftigten aus Sayward lag im Jahr 2005 bei weit unterdurchschnittlichen 16.715 C $, während es zur selben Zeit im Durchschnitt der gesamten Provinz British Columbia 24.867 C $ betrug.[5] Der Einkommensunterschied zwischen Männern (19.916 C $) und Frauen (13.606 C $) ist in Sayward unterdurchschnittlich groß.

Verkehr[Bearbeiten]

Sayward liegt an eine etwa 10 Kilometer langen Stichstraße und hat über diese eine Anbindung an den Highway 19 (Vancouver Inland Island Highway). Eine Eisenbahnanbindung hat die Gemeinde ebenso wenig wie einen Flughafen.

Als der Highway 19 im Jahr 1978 nach Norden Richtung Port Hardy ausgebaut wurde, war der kleine Gemeindehafen vorübergehend der Endpunkt der BC Ferries Fährverbindung durch die Inside Passage.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sayward Community Profile. Census 2011. Statistics Canada, 1. Februar 2013, abgerufen am 15. Februar 2013 (englisch).
  2. SD72 Schools. School District #72 – Campbell River, abgerufen am 15. Februar 2013 (englisch).
  3. Origin Notes and History. Sayward. GeoBC, abgerufen am 15. Februar 2013 (englisch).
  4. BC Local Governments – Sayward. civicinfo.bc.ca, abgerufen am 15. Februar 2013 (englisch).
  5. Sayward Community Facts. BCStats, abgerufen am 15. Februar 2013 (englisch).