Scaled Agile Framework

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Scaled Agile Framework (SAFe) ist ein Framework aus Organisations- und Workflowmustern, die Unternehmen bei der Umsetzung von Lean- und Agile-Praktiken anleiten sollen.[1][2][3]

Zusammen mit Large-Scrum (LeSS), Disciplined Agile Delivery (DAD) und Nexus gehört SAFe zu den bekannten[4] und wichtigsten Frameworks,[5] die versuchen, die Probleme anzugehen, die bei Skalierungen über ein einzelnes Team hinaus auftreten.[6][7] 2018 besaß SAFe einen Marktanteil von knapp 40 %.[8]

SAFe wurde von dem amerikanischen Unternehmen Scaled Agile, Inc entwickelt.[9]

Funktionsweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es ist eine Wissenssammlung mit strukturierten Leitlinien zu Rollen und Zuständigkeiten, zur Planung und Verwaltung von Aufgaben und zu förderungswürdigen Werten.[1] SAFe fördert die Abstimmung, Zusammenarbeit und Ausführung über zahlreiche Agile-Teams hinweg.[1] SAFe liefert einen strukturierten Ansatz zur Skalierung von Agile oder Lean.[1] SAFe kann als Framework bezeichnet werden, das Scrum auf einem Gesamtunternehmenslevel einführen soll, sprich skaliert.[10] Kern des SAFe Frameworks sind sieben Kernkompetenzen welche Unternehmen helfen sollen, ihre Ziele zu erreichen, Wettbewerbsvorteile zu erhalten, in volatilen Märkten zu bestehen und wechselnden Kundenanforderungen gerecht zu werden.[9]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SAFe wurde 2011 von Dean Leffingwell und Drew Jemilo veröffentlicht, um Unternehmen eine agile Projektmanagementmethode der Softwareentwicklung zu bieten. Scaled Agile, Inc. bietet diverse Kurse und Zertifizierungen für das SAFe Framework an. Die neuste Version namens SAFe 5 wurde im Januar 2020 veröffentlicht.[9] Die Mission von SAFe wurde vom Fokus der verbesserten Softwareentwicklung hinzu Agilität in Unternehmen im digitalen Zeitalter erweitert.[9]

Literatur (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Jessica Piikkila: Was ist SAFe? In: Atlassian. Abgerufen am 12. Juli 2022.
  2. Hayes, Will; Lapham, Mary Ann; Miller, Suzanne; Wrubel, Eileen; Capell, Peter (2016). Scaling Agile Methods for Department of Defense Programs. Software Engineering Institute. CMU/SEI-2016-TN-005.
  3. Desire Athow: Why Continuous Delivery is key to speeding up software development. In: TechRadar. 28. Januar 2015, abgerufen am 12. Juli 2022 (englisch).
  4. Stefan Toth: Vorgehensmuster für Softwarearchitektur Seite 265
  5. Agile Skalierungsframeworks: Safe, Less und Nexus im Vergleich /t3n.de
  6. Ben Linders: Scaling Agile with the Disciplined Agile Delivery Framework. In: InfoQ. 27. November 2017, abgerufen am 12. Juli 2022 (englisch).
  7. van Haaster, K (2014). Agile in-the-large: Getting from Paradox to Paradigm. Unpublished paper from Charles Sturt University.
  8. Matthias Groß, Matthias Müller-Wiegand, Daniel F. Pinnow: Zukunftsfähige Unternehmensführung: Ideen, Konzepte und Praxisbeispiele. Springer, 2019, S. 84
  9. a b c d About. In: Scaled Agile Framework. Abgerufen am 12. Juli 2022 (amerikanisches Englisch).
  10. Scrum Vs SAFe. Abgerufen am 12. Juli 2022 (englisch).