Schöbendorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schöbendorf
Koordinaten: 52° 3′ 9″ N, 13° 25′ 45″ O
Höhe: 41 m ü. NN
Einwohner: 137 (24. Apr. 2014)
Eingemeindung: 31. Dezember 2001
Postleitzahl: 15837
Vorwahl: 033704
Schöbendorf (Brandenburg)
Schöbendorf

Lage von Schöbendorf in Brandenburg

Freiwillige Feuerwehr in Schöbendorf

Schöbendorf ist ein Ortsteil der Stadt Baruth/Mark im Landkreis Teltow-Fläming in Brandenburg, Deutschland.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das am westlichen Rand des Baruther Urstromtals gelegene Schöbendorf liegt rund 40 Kilometer von der Südgrenze der Stadt Berlin und rund drei Kilometer westlich vom benachbarten Paplitz entfernt. Weitere Nachbarorte und ebenfalls Ortsteile von Baruth sind (im Uhrzeigersinn, von Norden beginnend) Horstwalde, Mückendorf, Kemlitz und Merzdorf sowie Lynow (Ortsteil der Gemeinde Nuthe-Urstromtal). Schöbendorf liegt an der in Ost-West-Richtung verlaufenden Landesstraße L73 zwischen Luckenwalde und Baruth.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schöbendorf wurde urkundlich erstmals 1422 als Schebendorff erwähnt. Es mag sein, dass der Name des Dorfes vom Wort Schober abstammt, da Schöbendorf laut Chronik auch als Dorf der Heuschober benannt wurde.

Am 31. Dezember 2001 wurde Schöbendorf zusammen mit Dornswalde, Klasdorf, Paplitz und Petkus in die Stadt Baruth eingemeindet.[1]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von Schöbendorf besteht die Gelegenheit zu Wanderungen durch das Naturschutzgebiet Schöbendorfer Busch. Zudem sind sehenswert das Fachwerkhaus der um 1750 erbauten Horstmühle und die rund zehn Kilometer lang und nur 100 Meter breite Lange Horst-Düne. Der Mischwald um Schöbendorf bietet Lebensraum für zahlreiche Tierarten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2001.