Schüller Möbelwerk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schüller Möbelwerk KG

Logo
Rechtsform Kommanditgesellschaft
Gründung 1966
Sitz Herrieden
Leitung Markus Schüller, Max Heller, Manfred Niederauer
Mitarbeiterzahl 2016,[1] davon 124 Auszubildende
Umsatz 600,8 Mio. Euro
Branche Möbelindustrie
Website www.schueller.de

Die Schüller Möbelwerk KG ist ein deutscher Hersteller von Küchenmöbeln mit Sitz im Herrieden (Mittelfranken). Am Produktionsstandort Herrieden fertigen rund 2016 Mitarbeiter[1] (davon 124 Auszubildende in 15 unterschiedlichen Berufen und 4 Dualen Studiengängen) jährlich rund 150.000 Küchen,[1] die weltweit vertrieben werden. Der Umsatz im Jahr 2020 belief sich auf 600,8 Millionen Euro.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1966 übernahm Otto Schüller die Schreinerei des Vaters und gründete die Schüller Möbelwerk KG. In den Anfangsjahren lag der Fokus auf der Fertigung von Küchenbüffets und einzelnen Möbeln. Das Unternehmen hatte zu diesem Zeitpunkt 25 Mitarbeiter. Mitte der 1970er Jahre entstand die erste individuell planbare Einbauküchen-Collection. Nachdem 1984 das erste Hochregallager gebaut wurde, folgte 1996 der Neubau von Produktionshallen und eines Verwaltungsgebäudes. Im Jahr 1998 war die Mitarbeiteranzahl auf über 600 angewachsen. 2000 wurde das |s|a|c. (Schüller-Ausstellungs-Center) auf dem Firmengelände in Herrieden eröffnet. Auf 1400 m² dient es sowohl als Ausstellung, als auch für Schulungszwecke. Neben der Fertigung der schüller.C Küchen, die für die Mitte des Marktes hergestellt werden, wurde 2001 die Premiummarke next125 eingeführt, die auf das mittlere und obere Marktsegment zielt. 2003 übergab Otto Schüller an die nächste Generation: Markus Schüller, Max Heller und Manfred Niederauer übernahmen die Firmenleitung. 2006 folgte die Eröffnung des Messecenters house4kitchen im ostwestfälischen Löhne. Die Tochtergesellschaft Systemo wurde 2010 gegründet. In den folgenden zehn Jahren gab es stetig Erweiterungen von Verwaltungsgebäuden und Produktion.[3] Auch die Mitarbeiterzahl ist stark angewachsen und lag im Jahr 2021 bei 2.016.

Zur Schulung und Weiterentwicklung der Mitarbeiter wurde im Jahr 2020 das |s|l|c. (Schüller-Lern-Center) eröffnet. Zudem ging in diesem Jahr das langfristig ausgelegte Projekt der Produktionserweiterung und der Bau eines firmeneigenen Parkhauses in die bauliche Umsetzung. Um der unternehmerischen Haltung "Ökologie im Einklang mit Ökonomie" gerecht zu werden, hält Schüller in unmittelbarem Umfeld rund 23 ha Grün- und Ausgleichsfläche vor.

Das Unternehmen ist heute einer der führenden Küchenhersteller Deutschlands[4][5] und ist gleichzeitig einer der größten Arbeitgeber der Region.

Nachhaltigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schüller Möbelwerk KG nutzt eine mit Restholz betriebene Heizanlage, die das Unternehmen mit Wärme versorgt. Außerdem werden umweltfreundliche Fertigungsanlagen betrieben und eine eigene spritsparende Flotte mit derzeit 63 LKWs mit Euro-6-Norm eingesetzt.[6] Schüller hat die ISO-Zertifizierung 50001 und verarbeitet PEFC-zertifizierte Materialien. Das Unternehmen trägt zudem das Siegel „Klimaneutraler Möbelhersteller“ von der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel (DGM).[7]

Auszeichnungen und Zertifizierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Label "Möbel Made in Germany" vom Verband der deutschen Möbelindustrie[8]
  • Label "RAL Gütezeichen / Goldenes M" von der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel e.V.[9]
  • Label "Klimaneutraler Möbelhersteller" von der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel e.V.[10]
  • Label "Klimaneutrales Produkt" von Fokus Zukunft[11]
  • Label "Emissionsklasse A Kastenmöbel" von der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel e.V.[12]
  • PEFC-Zertifizierung[13]
  • Siegel "Geprüfte Sicherheit" der TÜV Rheinland LGA Products GmbH[14]
  • ISO 9001 / ISO 50001 der TÜV Rheinland LGA Products GmbH[15]
  • Innovationspreis Ergonomie 2019[16]
  • German Brand Award vom Rat für Formgebung in den Kategorien „Excellent Brands – Kitchen & Household Appliances“ und „Excellent Brands – Product of the Year“ für next125[17]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kilian Stauss: Die Küche zum Leben – neue Perspektiven für den Lebensraum Küche, 2018, DVA, ISBN 978-3-421-04120-3

Das Buch entstand in enger Zusammenarbeit mit Schüller.[18]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Erfolgsbilanz: Quick Facts. In: Unternehmen, 2020. Auf Schueller.de, abgerufen am 31. Juli 2021.
  2. Schüller-Umsatz wächst auf über 600 Mio. Euro. In: Küchenplaner, 16. Februar 2021. Auf Kuechenplaner-Magazin.de, abgerufen am 31. Juli 2021.
  3. Eine dynamische Küchenfamilie Möbelkultur, 19. Oktober 2016 (abgerufen 6. Juli 2020, öffentlich erreichbar)
  4. Die größten deutschen Küchenhersteller. Handelsblatt, 19. Oktober 2012 (abgerufen 15. September 2013, 2018-02-05 nicht öffentlich erreichbar)
  5. Ranking der nach Umsatz größten Küchenmöbel-Hersteller in Deutschland 2009 | Statistik. Abgerufen am 7. Februar 2018 (Umsatz 2009 in Millionen Euro: Nobilia 743, Alno-Gruppe 493, Häcker 295, Nolte 290, Schüller 235, Bulthaup 130, Siematic 125, Poggenpohl 105).
  6. Sauber durch das Land . In: Ökonomie funktioniert nicht ohne Ökologie. Schüller Möbelwerk, 2020. Auf Schueller.de, abgerufen am 3. Juli 2021.
  7. Nachhaltigkeit – schueller.de (Eigenbeleg; abgerufen 16. Februar 2021, öffentlich erreichbar)
  8. Urkunde für „Möbel Made in Germany“ an Schüller Möbelwerk KG überreicht – moebelindustrie.de (abgerufen 14. Oktober 2021, öffentlich erreichbar)
  9. Zertifizierungen der Schüller Möbelwerk KG – dgm.moebel.de (abgerufen 19. Oktober 2021, öffentlich erreichbar)
  10. Zertifizierungen der Schüller Möbelwerk KG – dgm.moebel.de (abgerufen 19. Oktober 2021, öffentlich erreichbar)
  11. Zertifizierungen der Schüller Möbelwerk KG – schueller.de (Eigenbeleg; abgerufen 16. Februar 2021, öffentlich erreichbar)
  12. Zertifizierungen der Schüller Möbelwerk KG – dgm.moebel.de (abgerufen 19. Oktober 2021, öffentlich erreichbar)
  13. Zertifizierungen der Schüller Möbelwerk KG – schueller.de (Eigenbeleg; abgerufen 16. Februar 2021, öffentlich erreichbar)
  14. Zertifizierungen der Schüller Möbelwerk KG – schueller.de (Eigenbeleg; abgerufen 16. Februar 2021, öffentlich erreichbar)
  15. Zertifizierungen der Schüller Möbelwerk KG – schueller.de (Eigenbeleg; abgerufen 16. Februar 2021, öffentlich erreichbar)
  16. Schüller erhält Ergonomie-Preis – kuechenplaner-magazin.de (abgerufen 19. Oktober 2021, öffentlich erreichbar)
  17. next125 vom Rat für Formgebung als Excellent Brand ausgezeichnet – lifepr.de (abgerufen 6. Juli 2020, öffentlich erreichbar)
  18. Küche auf der Buchmesse Möbelkultur, 12. Oktober 2018 (abgerufen 6. Juli 2020, öffentlich erreichbar)