Schach der Großmeister

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Claus Spahn moderiert 1996 Schach der Großmeister mit Viswanathan Anand und Wladimir Kramnik, Foto WDR.

Schach der Großmeister ist eine ehemalige deutsche Fernsehsendung. Die Sendung wurde von Claus Spahn konzipiert, redaktionell betreut und moderiert.

Historie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie wurde von 1983 bis 2005 einmal jährlich im Fernsehen des Westdeutschen Rundfunks (WDR) ausgestrahlt. Das Konzept der Sendung bestand darin, dass zwei Schachgroßmeister eine Partie Schach gegeneinander spielten und dies von den beiden Großmeistern Helmut Pfleger und Vlastimil Hort, später auch vom Schachprogramm Fritz, kommentiert und analysiert wurde. Der Sieger erhielt den Fernsehschachpreis des WDR und konnte im Jahr darauf diesen Titel gegen einen neuen Herausforderer verteidigen.

Zu den eingeladenen Spielern gehörten unter anderem Garri Kasparow, Wladimir Kramnik, Viswanathan Anand, Péter Lékó und Jan Timman. Die erste Partie im Jahr 1983 bestritten Anatoli Karpow und der damals stärkste deutsche Spieler Robert Hübner. In der letzten Veranstaltung 2005 trafen die beiden Kommentatoren Pfleger und Hort selbst aufeinander.

Im Jahr 1995 gewann Kasparow in zwei Partien gegen das Schachprogramm Genius 3 mit 1,5-0,5. Da er kurz zuvor bei einem Schnellschach-Turnier in London gegen dieses Programm verloren hatte, wurde diesem Wettkampf eine größere Aufmerksamkeit in den Medien zuteil.[1]

Partiebeispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  a b c d e f g h  
8 Chess rdt45.svg Chess --t45.svg Chess bdt45.svg Chess --t45.svg Chess rdt45.svg Chess qdt45.svg Chess kdt45.svg Chess --t45.svg 8
7 Chess pdt45.svg Chess pdt45.svg Chess --t45.svg Chess ndt45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess pdt45.svg Chess pdt45.svg 7
6 Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess pdt45.svg Chess bdt45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg 6
5 Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess pdt45.svg Chess pdt45.svg Chess blt45.svg Chess --t45.svg 5
4 Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess plt45.svg Chess plt45.svg Chess qlt45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg 4
3 Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess blt45.svg Chess --t45.svg Chess nlt45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg 3
2 Chess plt45.svg Chess plt45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess plt45.svg Chess plt45.svg Chess plt45.svg 2
1 Chess rlt45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess rlt45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess klt45.svg Chess --t45.svg 1
  a b c d e f g h  

Hübner - Kasparow 1992, Stellung nach 14. ... f7-f5.
Hübner spielte hier 15. De4xf5, nach 15. ... Sd7-f6 hatte die angegriffene Dame kein Feld mehr und Weiß gab auf.

Vorlage:Schachbrett/Wartung/Alt

Zu den bemerkenswerten Partien der Sendereihe zählte der Sieg der damals erst vierzehnjährigen Judit Polgár gegen den erfahrenen deutschen Großmeister Rainer Knaak 1990 sowie die Niederlage Hübners gegen Kasparow 1992 in nur 15 Zügen.

Judit Polgár - Rainer Knaak, Schach der Großmeister 1990

1.e4 e6 2.d4 d5 3.Sc3 Lb4 4.e5 c5 5.a3 Lxc3+ 6.bxc3 Se7 (Die Winawer-Variante der Französischen Verteidigung, ECO-Code C18) 7.Dg4 Dc7 8.Ld3 cxd4 9.Se2 Dxe5 10.Lf4 Df6 11.Lg5 De5 12.cxd4 h5 13.Dh4 Dc7 14.Lf4 Da5+ 15.Ld2 Dd8 16.g4 e5 17.dxe5 Lxg4 18.Tg1 Dd7 19.f3 Le6 20.Sd4 Sbc6 21.Sxc6 Sxc6 22.Txg7 Dc7 23.f4 Sxe5 24.fxe5 Dxe5+ 25.Kf2 Dxg7 26.Tg1 Db2 27.Lb4 f6 28.Te1 0-0-0 29.Txe6 Kb8 30.Dxf6 Da2 31.Dd4 Tc8 32.Ld2 Ka8 33.Le3 Txc2+ 34.Lxc2 Dxc2+ 35.Ke1 Db1+ 36.Kd2 Da2+ 37.Kd1 Db1+ 38.Ke2 Dc2+ 39.Ld2 Tf8 40.Dxd5 1:0

Paarungen und Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In unten stehenden Tabellen sind nachspielbare Partien aufgeführt (Java Script).

Der Fernsehschachpreis des Westdeutschen Rundfunks ein Kykladenidol.
Pfleger, Hort und Spahn, 2005 in Köln vor den Paarungen der Jahre 1983 bis 1993

Fernsehschachpreis:[2]

Jahr Weiß Schwarz Ergebnisse Partien
1983 Robert Hübner Anatoli Karpow Remis (1983)
1984 Viktor Kortschnoi Robert Hübner 0-1 (1984)
1985 Robert Hübner Jan Timman 0-1 (1985)
1986 Tony Miles Jan Timman 0-1 (1986)
1987 Jan Timman Zsuzsa Polgár Remis (1987)
1988 Jörg Hickl Zsuzsa Polgár Remis (1988)
1989 Eric Lobron Judit Polgár Remis (1989)
1990 Judit Polgár Rainer Knaak 1-0 (1990)
1991 Judit Polgár Gerald Hertneck 0-1 (1991)
1992 Matthias Wahls Gerald Hertneck 1-0 (1992)
1993 Matthias Wahls Christopher Lutz Remis (1993)
1994 Christopher Lutz Jeroen Piket 0-1 (1994)
1995 Jeroen Piket Viswanathan Anand 0-1 (1995)
1996 Viswanathan Anand Wladimir Kramnik Remis (1996)
1997 Wladimir Kramnik Judit Polgár 1-0 (1997)
1998 Wladimir Kramnik Michael Adams 1-0 (1998)
1999 Artur Jussupow Jörg Hickl 1-0 (1999)
2000 Wladimir Kramnik Péter Lékó 1-0 (2000)
2001 Péter Lékó Viswanathan Anand Remis (2001)
2002 Anatoli Karpow Robert Hübner Remis, Remis, 0-1 (Blitz) (2002)
2003 Jan Timman Arkadij Naiditsch 0-1 (2003)
2004 Arkadij Naiditsch Rustam Kasimjanov 1-0 (2004)
2005 Helmut Pfleger Vlastimil Hort Remis (2005)

Weitere Sendungen:

Jahr Weiß Schwarz Ergebnis Anmerkung
1992 Garri Kasparow Robert Hübner Remis
1992 Robert Hübner Garri Kasparow 0-1
1992 Robert Hübner Garri Kasparow 0-1 Blitz
1992 Garri Kasparow Robert Hübner 0-1 Blitz
1995 Garri Kasparow Chess Genius 3 1-0[3] Computer
1995 Chess Genius 3 Garri Kasparow Remis[4] Computer

Einzelnachweise / Partien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wolfram Runkel: Champ schlägt Chip, Die Zeit 22/1995
  2. Siehe bis 2001 beim Archiv des Fernsehschachpreises (Memento vom 10. Dezember 2003 im Internet Archive) (Ergebnisse und Partien), die zwei Bilder in Commons mit den Paarungen von 1983 bis 2004, sowie die unten aufgeführten Berichte (mit Fotos und Partien).
  3. Partie bei chessgames.com
  4. Partie bei chessgames.com

Weblinks / Berichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Claus Spahn und Schach der Großmeister – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien