Schacholympiade 1970

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Informationen zur Schacholympiade
Austragungsort: Siegerlandhalle (Foto während der Erweiterung des Gebäudes 2006)

Die 19. Schacholympiade 1970 wurde vom 5. bis 27. September 1970 in Siegen (Bundesrepublik Deutschland) ausgetragen.

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es nahmen 60 Mannschaften teil, die in sechs Vorgruppen die Teams für die Finalgruppen A bis E ermittelten. 360 Spieler (davon 35 Großmeister und 66 Internationale Meister) beteiligten sich am Wettbewerb. Sowohl in den Vorgruppen als auch in den Finalgruppen wurden Rundenturniere ausgetragen. Die ersten zwei Mannschaften je Vorgruppe qualifizierten sich für die Finalgruppe A.

Turnierdirektor war Willi Fohl aus Deutschland. Als Hauptschiedsrichter fungierte Harry de Graaf aus den Niederlanden. Die Schacholympiade fand in der Siegerlandhalle statt. Die Bedenkzeit betrug 40 Züge in 150 Minuten, danach eine Stunde für jeweils 16 Züge. Die Platzierung wurde aufgrund der Brettpunkte (BP) und Mannschaftspunkte (MP) ermittelt.

Erstmals waren bei einer Schacholympiade die Teams aus Japan, Neuseeland und Rhodesien sowie von den Färöern und der Insel Guernsey vertreten.

Endstand Finalgruppe A als Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rg Mannschaft Code 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 BP MP + = -
1. Sowjetunion URS 2 2 2 2 3 3 27½ 18 7 4 0
2. Ungarn HUN 2 2 3 3 26½ 18 8 2 1
3. Jugoslawien YUG 2 2 2 26 19 8 3 0
4. USA USA 2 2 3 2 24½ 13 5 3 3
5. Tschechoslowakei CSR 2 2 2 1 2 2 2 3 23½ 12 3 6 2
6. Bundesrepublik Deutschland GER 2 2 3 22 10 4 2 5
7. Bulgarien BUL 2 ½ 3 2 2 2 3 21½ 10 3 4 4
8. Argentinien ARG 2 1 2 3 21½ 10 4 2 5
9. DDR GDR 1 1 2 2 2 2 2 19 7 1 5 5
10. Rumänien ROM 2 1 2 2 18½ 5 1 3 7
11. Kanada CAN ½ 1 2 ½ 2 2 17½ 7 2 3 6
12. Spanien ESP 1 1 1 1 2 16 3 1 1 9

Endstand Finalgruppe B als Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rg Mannschaft Code 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 BP MP + = -
13. Israel ISR 3 3 3 2 2 2 3 27 17 7 3 1
14. Polen POL 3 2 0 2 3 25 14 6 2 3
15. Australien AUS 1 1 3 3 24½ 12 6 0 5
16. Mongolei MNG 1 ½ 2 3 3 3 2 23½ 14 6 2 3
17. Schweden SWE 1 ½ 2 3 2 2 23 13 5 3 3
18. Niederlande NED 1 2 3 2 2 2 2 23 13 4 5 2
19. Dänemark DEN 2 ½ 1 2 3 3 ½ 22 12 5 2 4
20. Finnland FIN 4 1 1 2 1 3 21½ 9 4 1 6
21. Kuba CUB 2 2 1 1 2 1 3 2 2 20 9 2 5 4
22. Österreich AUT 2 ½ 2 ½ 1 2 19½ 7 2 3 6
23. Kolumbien COL 1 2 1 2 2 18 5 1 3 7
24. Indonesien INA 1 1 2 2 ½ 2 ½ 17 7 2 3 6

Endstand Finalgruppe C als Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rg Mannschaft Code 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 BP MP + = -
25. England ENG 3 3 2 2 4 3 3 30 18 8 2 1
26. Philippinen PHI 1 2 1 4 3 3 27½ 15 7 1 3
27. Island ISL 1 2 3 3 2 3 2 26 15 6 3 2
28. Brasilien BRA 1 2 2 2 3 3 25½ 17 7 3 1
29. Norwegen NOR 2 3 1 1 3 2 2 24 13 5 3 3
30. Italien ITA 2 3 2 2 2 3 22½ 10 3 4 4
31. Griechenland GRE ½ 2 1 2 2 2 3 3 2 20½ 9 2 5 4
32. Iran IRI 2 1 2 2 2 1 2 19 7 1 5 5
33. Belgien BEL 0 0 2 2 2 2 18½ 10 3 4 4
34. Schottland SCO ½ 1 ½ 1 2 2 1 2 3 3 18½ 9 3 3 5
35. Tunesien TUN 1 1 1 2 1 3 1 3 17½ 5 2 1 8
36. Puerto Rico PUR 1 ½ 2 ½ 1 2 2 2 1 1 14½ 4 0 4 7

Endstand Finalgruppe D als Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rg Mannschaft Code 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 BP MP + = -
37. Schweiz SUI 2 3 2 3 3 3 29½ 18 8 2 1
38. Albanien ALB 2 2 3 0 3 3 4 28 16 7 2 2
39. Peru PER 2 2 2 3 3 2 27½ 18 7 4 0
40. Singapur SIN 2 2 2 2 3 2 26½ 15 5 5 1
41. Portugal POR 1 1 2 3 2 1 2 3 4 24½ 11 4 3 4
42. Irland IRE 2 1 2 2 1 3 2 2 23½ 13 4 5 2
43. Südafrika RSA 1 4 2 2 ½ 1 3 3 3 22½ 10 4 2 5
44. Mexiko MEX ½ 1 1 ½ 3 3 3 2 4 21 9 4 1 6
45. Libanon LIB 1 1 1 1 2 1 1 3 2 17 6 2 2 7
46. Luxemburg LUX ½ 2 1 2 1 1 1 15½ 4 1 2 8
47. Japan JPN 1 0 ½ 0 2 2 1 2 15 7 2 3 6
48. Dominikanische Republik DOM ½ ½ 2 ½ ½ 1 0 2 3 2 13½ 5 1 3 7

Endstand Finalgruppe E als Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rg Mannschaft Code 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 BP MP + = -
49. Neuseeland NZL 4 3 2 2 4 3 4 36 20 9 2 0
50. Rhodesien RHO 0 2 1 4 3 28 17 8 1 2
51. Türkei TUR ½ 2 3 4 2 3 3 3 28 16 7 2 2
52. Malta MLT 1 3 2 2 2 3 3 3 27½ 17 7 3 1
53. Hongkong HKG 2 1 2 3 3 2 3 3 3 26 15 6 3 2
54. Marokko MAR 2 2 1 1 3 25 12 5 2 4
55. Färöer FÄR 0 ½ 0 2 1 3 1 2 2 4 19 9 3 3 5
56. Andorra AND ½ ½ ½ 1 2 3 3 2 18 8 3 2 6
57. Zypern CYP 1 ½ 2 ½ 2 1 3 16 4 1 2 8
58. Jungferninseln VIR ½ 0 1 ½ 1 1 2 1 3 15 5 2 1 8
59. Guernsey GCI 0 1 1 1 ½ ½ ½ 2 13 5 2 1 8
60. Monaco MNC ½ 1 1 1 1 ½ 0 2 1 2 12½ 4 1 2 8

Beste prozentuale Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brett, Platz Name, Vorname Code Gruppe Punkte Partien Prozent
Brett 1
1 Spasski, Boris URS A 12 79,2
2 Fischer, Robert James USA A 10 13 76,9
3 Larsen, Bent DEN B 13 17 76,5
Brett 2
1 Ivkov, Borislav YUG A 10 13 76,9
2 Tüdewiin Üitümen MNG B 13½ 18 75,0
2 Schmid, Lothar GER A 9 12 75,0
Brett 3
1 Hartston, William Roland ENG C 12½ 16 78,1
2 Matulović, Milan YUG A 13 17 76,5
3 Kortschnoi, Viktor URS A 11 15 73,3
3 Langeweg, Christian NED B 11 15 73,3
Brett 4
1 Matanović, Aleksandar YUG A 10 12 83,3
2 Smejkal, Jan CSR A 13 17 76,5
3 Polugajewski, Lev URS A 9 12 75,0
Reserve 1
1 Lombardy, William James USA A 11 14 78,6
2 Csom, István HUN A 10½ 14 75,0
3 Smyslow, Wassili URS A 8 11 72,7
Reserve 2
1 Estimo, Samuel PHI C 8 10 80,0
2 Konçi, Eqrem ALB D 7 10 70,0
3 Øgaard, Leif NOR C 11 68,2

Spieler der Sowjetunion (Olympiasieger)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse aus Vorgruppe 1 und Finalgruppe A

Brett Name, Vorname Ergebnis Prozent Platz
1 Spasski, Boris 9½ aus 12 79,2 1.
2 Petrosjan, Tigran 10 aus 14 71,4 6.
3 Kortschnoi, Viktor 11 aus 15 73,3 3.
4 Polugajewski, Lev 9 aus 12 75,0 3.
Res 1 Smyslow, Wassili 8 aus 11 72,7 3.
Res 2 Geller, Efim 8 aus 12 66,7 4.

Spieler der Bundesrepublik Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse aus Vorgruppe 6 und Finalgruppe A

Brett Name, Vorname Ergebnis Prozent Platz
1 Unzicker, Wolfgang 10½ aus 18 58,3 19.
2 Schmid, Lothar 9 aus 12 75,0 2.
3 Darga, Klaus 8½ aus 12 70,8 6.
4 Hecht, Hans-Joachim 8 aus 14 57,1 24.
Res 1 Mohrlok, Dieter 8½ aus 12 70,8 5.
Res 2 Klundt, Klaus 5 aus 8 62,5

Spieler der Deutschen Demokratischen Republik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse aus Vorgruppe 3 und Finalgruppe A

Brett Name, Vorname Ergebnis Prozent Platz
1 Uhlmann, Wolfgang 10 aus 16 62,5 15.
2 Malich, Burkhard 9½ aus 17 55,9 26.
3 Liebert, Heinz 7½ aus 13 57,7 20.
4 Hennings, Artur 10½ aus 15 70,0 9.
Res 1 Zinn, Lothar 5 aus 9 55,6
Res 2 Baumbach, Friedrich 4½ aus 6 75,0

Mannschaftsaufstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • R. D. Keene, D. N. L. Levy: Siegen Chess Olympiad, September 5. – Sept. 26. 1970. Chess, Sutton Coldfield 1970.
  • Die Schacholympiaden: Siegen 1970 – Rekorde und Rivalitäten. Schach-Magazin 64 Ausgabe 15/86, S. 406–408. (Bericht, Tabellen und Partien)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Schacholympiade 1970 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien