Schahrestan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schahrestan (persisch شهرستان, Singular: schahrestān, Plural: schahrestānhā; Verwaltungsbezirk)[1] ist die Bezeichnung für die zweite administrative Ebene in der Verwaltungsgliederung des Iran. Das Wort Schahrestan kommt von dem persischen Wort schahr mit der Bedeutung ‚Stadt‘ und der Endung stan. An der Spitze eines Schahrestan steht ein Gouverneur (فرماندار).

Die iranischen Provinzen (Ostan; Singular: ostān, Plural: ostānhā) sind untergliedert in Verwaltungsbezirke (schahrestan), unterhalb derer es noch die Kreise (بخش Bachsch, Singular: bachsch, Plural: bachschhā) und darunter die Ebene der Städte (شهر schahr) und Gemeinden (دهستان dehestan, Singular: dehestān,[2][3] Plural: dehestānhā), welches Gruppierungen benachbarter Dörfer sind, gibt. Eine Stadt innerhalb des Kreises dient als deren Hauptort.

Der Iran hat 31 Provinzen, 336 Schahrestans (Verwaltungsbezirke), 889 Bachschs (Kreise), 1.016 Städte (Schahr) und 2.400 Gemeinden (Dehestan) und ca. 62.000 Dörfer.[4]

Als englische Übersetzungen für die Bezeichnungen der verschiedenen Verwaltungseinheiten werden beispielsweise verwendet: Ostan (province), Schahrestan (sub-province/county/city), Bachsch (county/district), Dehestan (township/rural districts/rural agglomeration), Abadi (village).

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum besseren Verständnis der Verwaltungseinheiten dient die folgende Übersicht. Als Beispiel dient eine Provinz P mit zwei Verwaltungsbezirken (Schahrestan): A und B. Verwaltungsbezirk A hat drei Kreise (Bachsch): Zentrum, X und Y. Der Kreis Zentrum ist derjenige Kreis, in dem die Stadt M liegt, der Hauptort des Verwaltungsbezirks. Jeder Kreis enthält eine oder mehrere Städte und eine oder mehrere Gemeinden (Gd). In unserem Beispiel enthält der Kreis Zentrum die Stadt M, die Stadt N und die Gemeinde T, welche aus den Dörfern D1, D2, D3 und D4 zusammengesetzt ist; Kreis X enthält die Stadt O und die Gemeinde U; und Kreis Y hat keine Städte und eine Gemeinde. Der kleinste Verwaltungsbezirk besteht aus nur einer Stadt als einzigen Kreis, der natürlich Zentrum heißt. Verwaltungsbezirk (Schahrestan) B in der folgenden Tabelle ist solch ein Typ, er enthält nur eine Stadt: Q.

Provinz (ostan) Verwaltungsbezirk (schahrestan) Kreis (bachsch) Stadt (schahr) /
Gemeinde (dehestan)
Dörfer
P A Zentrum Stadt M (Hauptort)
Stadt N
Gd T D1, D2, D3, D4
X Stadt O
Gd U D5, D6
Y Gd V D7, D8, D9
B Zentrum Stadt Q

Liste von Schahrestans[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Übersichtskarte zu den iranischen Provinzen mit ihren Verwaltungsbezirken (Schahrestan)
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: Liste offenbar nicht aktuell, sollte aktualisiert werden oder als Stand per Zeitpunkt X definiert werden
Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Im Folgenden werden die Verwaltungsbezirke (Schahrestan) nach den iranischen Provinzen untergliedert.

Alborz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ardabil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Buschehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tschahār Mahāl und Bachtiyāri[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Esfahan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fars[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gilan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Golestan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hamadan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hormozgan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ilam[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kerman[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kermānschāh[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chuzestan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kohgiluye und Boyer Ahmad[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kordestān[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lorestan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Markazi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Māzandarān[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nord-Chorasan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ost-Aserbaidschan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Qazvin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ghom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Razavi-Chorasan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Semnan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sistan und Belutschistan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Süd-Chorasan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teheran[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

West-Aserbaidschan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yazd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zandschan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Im deutschen Sprachgebrauch hat sich offenbar keine Übersetzung für das Wort Schahrestan durchgesetzt, es wird unterschiedlich auch mit ‚Landkreis‘, ‚Regierungsbezirk‘ oder ‚Bezirk‘ übersetzt. Schahrestan darf jedenfalls nicht mit den beiden darunter liegenden Verwaltungsebenen Bachsch (Kreis) und Dehestan (Landkreis) verwechselt werden.
  2. C. Edmund Bosworth: Dehestān. In: Ehsan Yarshater (Hrsg.): Encyclopædia Iranica. Band 7(2), S. 215–216, Stand: 18. November 2011, eingesehen am 9. Juni 2014 (englisch, inkl. Literaturangaben)
  3. In Heinrich F. J. Junker, Bozorg Alavi: Persisch-Deutsch. Wörterbuch. Harrassowitz, Wiesbaden 2002, ISBN 3-447-04561-2, S. 335 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche). wird das Wort dehestān mit ‚Landkreis‘ bzw. ‚Landesbezirk‘ übersetzt.
  4. Ministry of Education of the I.R.of Iran: Iran National Report on Development of Education in the Islamic Republic of Iran With an Emphasis on Inclusive Education a way to the Future (PDF) Devised by: Bureau of International Scientific Cooperation. October 2008: “30 provinces, 336 cities, 889 districts, 1016 towns, 2400 ruraldistricts and about 62, 000 villages”.