Schalenbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schalenbach
Gemeinde Reichshof
Koordinaten: 50° 55′ 37″ N, 7° 40′ 42″ O
Höhe: 372 m ü. NN
Einwohner: 64 (1. Jan. 2006)
Postleitzahl: 51580
Vorwahl: 02296
Karte
Lage von Schalenbach in Reichshof

Schalenbach ist ein Ort von 107 Ortschaften der Gemeinde Reichshof im Oberbergischen Kreis im Regierungsbezirk Köln in Nordrhein-Westfalen, Deutschland. Schalenbach bildet gemeinsam mit Heseln ein Doppeldorf.

Lage und Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die nächstgelegenen Zentren sind Gummersbach (29 km nordwestlich), Köln (67 km westlich) und Siegen (40 km südöstlich).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstnennung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1487 wurde der Ort das erste Mal urkundlich erwähnt und zwar „Johan van Schallenbach ist in der Darlehnsliste für Herzog Wilhelm III. von Berg aufgeführt.“

Die Schreibweise der Erstnennung war Schallenbach.[1]

In der Quellmulde des Schalenbachs gelegen. Das Doppeldorf lag im Mittelalter weitab der Handelswege und wurde erst sehr spät an das Straßennetz angeschlossen. Um 1713 wohnte im Ort der Richter Arnold Schallenbach des Amtes Windeck.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Klaus Pampus: Urkundliche Erstnennungen oberbergischer Orte (= Beiträge zur Oberbergischen Geschichte. Sonderbd. 1). Oberbergische Abteilung 1924 e.V. des Bergischen Geschichtsvereins, Gummersbach 1998, ISBN 3-88265-206-3.