Schanzerkopf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schanzerkopf
Südansicht

Südansicht

Höhe 643,5 m ü. NHN [1]
Lage Rhein-Hunsrück-Kreis, Rheinland-Pfalz (Deutschland)
Gebirge Soonwald (Hunsrück)
Koordinaten 49° 57′ 34″ N, 7° 38′ 12″ OKoordinaten: 49° 57′ 34″ N, 7° 38′ 12″ O
Schanzerkopf (Rheinland-Pfalz)
Schanzerkopf

Der Schanzerkopf im Soonwald ist mit 643,5 m ü. NHN[1] die höchste Erhebung der Ortsgemeinde Argenthal im rheinland-pfälzischen Rhein-Hunsrück-Kreis. Der Gipfel ist bewaldet, ein 80 Meter hoher Sendeturm aus Stahlbeton steht auf der Erhebung bei 49° 57′ 33″ N, 7° 38′ 12″ O. Der Nordhang wird im Winter zum Rodeln genutzt, eine 400 m lange steile Rodelbahn zieht Wintersportler aus der gesamten Umgebung an. Vom Gipfel ist ein guter Ausblick in nördlicher Richtung über den Hunsrück möglich. Seit 2008 befindet sich ein weiterer Sendemast auf dem Gipfel. In den 1960er Jahren bauten Wintersportfreunde aus Ellern in Eigenregie eine kleine Skiliftanlage, die sich sehr großer Beliebtheit erfreute, aber Ende der 1970er Jahre stillgelegt wurde, da sie aktuellen aufsichtsbehördlichen Auflagen nicht mehr genügte.

Südlich des Gipfels entspringen die Quellbäche des Gräfenbachs.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Schanzerkopf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Kartendienst des Landschaftsinformationssystems der Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz (LANIS-Karte) (Hinweise) Maßstab 1:3.000