Schardt Verlag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verlagslogo

Der Schardt Verlag ist ein 1998 gegründeter Verlag mit Sitz in Oldenburg (Niedersachsen), der vor allem zeitgenössische Belletristik und Biographien veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis

Programm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schwerpunkt der knapp 60 Veröffentlichungen im Jahr sind Krimis mit regionalem Bezug (sogenannte Regiokrimis), die etwa die Hälfte der Publikationen ausmachen; aber auch sogenannte Frauenromane oder Romane mit allgemeiner Thematik und eine kleine Sparte Lyrik gehören zum Programm.

Zu den Autoren des Verlages gehören Frank-Peter Hansen, George Tenner, Joe Schlosser, Beatrice Sonntag und Herbert Wetterauer.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hervorgegangen ist der Schardt Verlag aus dem 1987 von Michael Schardt gegründeten Igel Verlag, der sich vor allem auf deutschsprachige Literatur zum Teil vergessener jüdischer Autoren und auf Sachbücher aus dem Bereich Germanistik spezialisierte. Im Jahr 2008, zehn Jahre nach der Verlagsgründung, ging der Schardt Verlag an die langjährige Verlagsmitarbeiterin Renée Repotente über, die ihn bis heute leitet.

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 53° 9′ 7″ N, 8° 12′ 37″ O