Scharq Darfur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Scharq Darfur
LibyenZentralafrikanische RepublikTschadÄgyptende-facto Ägypten - vom Sudan beanspruchtde-facto Ägypten - weder von Sudan noch von Ägypten beanspruchtSüdsudanEritreaÄthiopiende-facto Sudan (vom Sudan als Teil von Dschanub Kurdufan beansprucht - vom Südsudan beansprucht)Gharb DarfurDschanub DarfurDschanub KurdufanAn-Nil al-azraqSannar (Bundesstaat)Al-Dschazira (Bundesstaat)Al-Qadarif (Bundesstaat)An-Nil al-abyadAl-ChartumKassalaNahr an-Nilal-Bahr al-ahmarSchamal KurdufanAsch-SchamaliyyaSchamal DarfurWasat DarfurScharq DarfurEast Darfur in Sudan.svg
Über dieses Bild
Basisdaten
Hauptstadt: ad-Du'ain
Fläche: 55.000 km²
Einwohner: 1.547.800
Bevölkerungsdichte: 28 Einwohner pro km²
ISO 3166-2: SD-DE

Politik
Gouverneur: Abdul-Hamid Musa Kasha

Scharq Darfur (arabisch شرق دارفور, deutsch Ost-Darfur) ist ein Bundesstaat Sudans.

Er ist einer von fünf Bundesstaaten der Region Darfur. Im Januar 2012 ist er als Ergebnis des laufenden Friedensprozess der Region Darfur gegründet worden.[1] Seine Hauptstadt ist ad-Du'ain. Der Bundesstaat wurde von Dschanub Darfur abgetrennt. 2017 wurde die Bevölkerung auf ca. 1,5 Millionen geschätzt.[2]

Distrikte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • ad-Du'ain
  • Abu Jakra
  • Abu Karinka
  • Adila
  • Assalaya
  • Bahr el Arab
  • El Ferdous
  • Yassin
  • Schearia

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bashir establishes two states in Darfur (Memento vom 11. September 2012 im Internet Archive)
  2. Sudan: Bundesstaaten, Städte & Agglomerationen - Einwohnerzahlen in Karten und Tabellen. Abgerufen am 8. Mai 2018.