Schatzmeister

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Ein Schatzmeister, auch Kassenführer, Kassier oder Kassenwart genannt ist eine Funktion im Vorstand von Gesellschaften, Vereinen oder Parteien, die für die Verwaltung von Kasse und Finanzen zuständig ist.[1]

Der Kassenwart ist in der Regel für die Kassenführung verantwortlich und legt über die Buchführung der Mitgliederversammlung des Vereins bzw. der Partei einen Rechenschaftsbericht vor. Zusätzlich wird die Kassenführung häufig durch Kassenprüfer geprüft, die der Mitgliederversammlung ebenfalls berichten, die daraufhin über die turnusmäßige Entlastung des Kassiers beschließt.

Bei hierarchischen Strukturen mit Bundes- und Landesebenen gibt es in den Bundes- und Landesvorständen entsprechende Bundes- bzw. Landesschatzmeister.

Im Einzelnen werden die Rechte und Pflichten der Schatzmeister durch die jeweiligen Satzungen individuell geregelt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Schatzmeister – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Schatzmeister im Duden