Schellhorn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Schellhorn (Begriffsklärung) aufgeführt.
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Schellhorn
Schellhorn
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Schellhorn hervorgehoben
Koordinaten: 54° 14′ N, 10° 18′ O
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Plön
Amt: Preetz-Land
Höhe: 33 m ü. NHN
Fläche: 10,54 km²
Einwohner: 1526 (31. Dez. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 145 Einwohner je km²
Postleitzahl: 24211
Vorwahl: 04342
Kfz-Kennzeichen: PLÖ
Gemeindeschlüssel: 01 0 57 070
Adresse der Amtsverwaltung: Am Berg 2
24211 Schellhorn
Webpräsenz: www.amtpreetzland.de
Bürgermeister: Kai Johanssen (SWG)
Lage der Gemeinde Schellhorn im Kreis Plön
Karte

Schellhorn ist eine Gemeinde im Kreis Plön in Schleswig-Holstein. Freudenholm, Scharstorf und Sophienhof liegen im Gemeindegebiet.

Die Gemeinde ist der Sitz der Verwaltung des Amtes Preetz-Land.

Geografie und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schellhorn liegt direkt südöstlich von Preetz am Lanker See. Der Ort liegt etwa 16 km von Kiel und 11 km von Plön entfernt an der alten Bundesstraße 76 (jetzt K 53).

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kommunalwahl im Mai 2013 bestätigte Kai Johannsen im Amt. Er trat die Nachfolge des seit 2008 amtierenden und im Juni 2011 verstorbenen Gerd Baumgarten an.

Der aktuelle 13-köpfige Rat gliedert sich in zwei überparteiliche Fraktionen: die Schellhorner Wählergemeinschaft (SWG) mit neun Sitzen und die Bürgerliste Schellhorn (BLS) mit vier Sitzen. Die traditionellen Parteien traten auf kommunaler Ebene nicht an.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blasonierung: „Durch einen silbernen Balken schräglinks geteilt. Oben in Blau ein silberner, in vier Teile gleichmäßig geteilter Ring, unten in Rot ein aufrechtes silbernes Horn.“[2]

Der silberne Balken steht für die früher durch den Ort führende Salzstraße. Der Ring symbolisiert eine slawische Burganlage im Ortsteil Scharstorf, deren Ringwall auch heute noch deutlich sichtbar ist. Die vier gleichmäßigen Teile stehen für die vier Ortsteile Freudenholm, Scharstorf, Schellhorn und Sophienhof. Das Horn selbst repräsentiert den Namen der Gemeinde, der mittelniederdeutsch ein kleines Füllhorn bezeichnet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eines der Wahrzeichen der Gemeinde ist die Kapelle Sophienhof im Ortsteil Sophienhof. Am Scharsee ist eine alte Befestigungsanlage zu finden.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Schellhorn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2014 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein