Schibengütsch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schibengütsch
Schiebengütsch von Kemmeribodenbad

Schiebengütsch von Kemmeribodenbad

Höhe 2037 m ü. M.
Lage Kanton Luzern Schweiz
Gebirge Emmentaler Alpen
Dominanz 1,26 km → Hängst
Schartenhöhe 46 m ↓ unbenannte Scharte
Koordinaten 638900 / 184905Koordinaten: 46° 48′ 51″ N, 7° 56′ 54″ O; CH1903: 638900 / 184905
Schibengütsch (Kanton Luzern)
Schibengütsch
Gestein Schrattenkalk
pd4

Der Schibengütsch (auch: Schibegütsch) ist eine Bergspitze im Schweizer Kanton Luzern.

Der Schibengütsch ist 2037 m hoch und bildet das südwestliche Ende des Gebirgsstocks der Schrattenfluh. Die Schrattenfluh ist von mehreren Seiten durch Wanderwege erschlossen. Ausgangspunkte für Wanderungen sind beispielsweise aus Südosten das Salwideli, aus Südwesten das Kemmeribodenbad und aus Westen die Marbachegg.

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seinen Namen hat der Schibengütsch von der Schafalp Schibe (standarddt.: „Scheibe“) an seinem südlichen Abhang; diese wiederum hat ihren Namen auf Grund der auffallend gleichmässigen, abgeplatteten Weide- und Geröllfelder.[1]

Bis ins 19. Jahrhundert hinein hiess der Berg Scheibenfluh; der Name Schybengütsch ist erst 1812 zum ersten Mal belegt.[1]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Panorama vom Schibengütsch in Richtung Süden mit Bergkette des Brienzer Rothorns im Hintergrund und Hohgant rechts im Bild

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Schibengütsch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Erika Waser: Luzerner Namenbuch I: Entlebuch. Die Orts- und Flurnamen des Amtes Entlebuch, 2. Teil, Comenius-Verlag, Hitzkirch 1996, 881