Schienenauto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wolga-Schienenauto der in Vacha

Schienenauto ist eine Bezeichnung für schienengebundene Straßenfahrzeuge. Noch heute gibt es Straßenfahrzeuge mit Schienenfahrgestellen. Das sind z. B. Lieferwagen für den Fahrleitungsunterhalt, Bagger, Feuerwehrfahrzeuge und Lastkraftwagen. Früher enthielten Lastkraftwagen und Omnibusse ungefähr dieselbe Achsbreite wie normalspurige Schienenfahrzeuge. Daher konnte man die Straßenräder durch Schienenräder ersetzten. In Spanien wird diese Methode dank der Breitspur noch heute angewendet – vor allem für den Unterhalt von Fahrleitungen und Gleisanlagen.

Wird ein solches Fahrzeug für Bahndienstzwecke verwendet, kann es auch als Motordraisine bezeichnet werden.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]