Schifferstadter Tagblatt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schifferstadter Tagblatt

Beschreibung Tageszeitung
Verlag Geier-Druck-Verlag
Erstausgabe 1905
Erscheinungsweise montags bis samstags
Verkaufte Auflage 1953 Exemplare
(IVW Q4/2011)
Herausgeber Susanne Geier
Weblink schifferstadter-tagblatt.de

Das Schifferstadter Tagblatt ist eine lokale Tageszeitung in Schifferstadt. Die Printausgabe der Zeitung übernimmt heute den überregionalen Teil von der Verlagsgruppe Rhein Main in Mainz.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zeitung wurde 1905 von Emil Geier, dem Großvater des jetzigen gleichnamigen Herausgebers, gegründet und erschien zunächst unter dem Namen Schifferstadter Anzeiger einmal pro Woche. Ab 1910 wurde die Zeitung zum Amtsblatt von Schifferstadt und erschien dreimal pro Woche. 1917 wurde das Blatt in Bote vom Rehbach umbenannt. Ab 1927 erschien es als Tageszeitung. Am 20. Juni 1942 erschien kriegsbedingt die vorläufig letzte Ausgabe der Zeitung. Nach Aufgabe des Lizenzzwangs 1949 nahmen die Nachkommen des Zeitungsgründers den Zeitungsbetrieb wieder auf, schließlich unter dem heutigen Namen. 1993 wurde eine Rotationsmaschine zum Vierfarbdruck in Betrieb genommen.[1] Mittlerweile gibt es auch eine Internetseite und einen Auftritt auf Facebook[2].

Auflage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die verkaufte Auflage des Schifferstadter Tagblatts betrug im ersten Quartal 2012, dem Zeitpunkt der letztmaligen Meldung an die IVW, 1.953 Exemplare.[3] Das entspricht einem Rückgang von 695 Stück oder 26 Prozent gegenüber 1998. Danach stellte das Blatt die Meldung der Auflagenzahlen an die IVW ein.

Entwicklung der verkauften Auflage[4]


Die jüngste Anzeigenpreisliste ist seit dem 1. April 2013 gültig und spricht von einer Auflage von 3000 Exemplaren. Demnach lesen angeblich 85 Prozent der erwachsenen Bevölkerung von Schifferstadt täglich die Zeitung.[5]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Barbara Geier (Red.): 90 Jahre „Schifferstadter Tagblatt“. 1905, 1995. Sonderbeilage zu: Schifferstadter Tagblatt Jg. 91, Nr. 251 v. 28. Oktober 1995.
  • Kurt Claus (Red.): Hundert Jahre Schifferstadter Tagblatt. Jubiläumsbeilage des Schifferstadter Tagblatt. (Beilage zu: Schifferstadter Tagblatt Jg. 101, Nr. 251 v. 28. Oktober 2005.)
  • 105 Jahre Tagblatt. Vom Taubertal in die Pfalz. Wie ein Landwirtssohn mit Unternehmergeist Schifferstadt eine eigene Zeitung bescherte. In: Schifferstadter Tagblatt Jg. 106, Nr. 253 v. 30. Oktober 2010, Jubiläums-Beilage Nr. 1.
  • Höll, Susanne: Unter Druck. Beim „Schifferstadter Tagblatt“ ist die Verlegerin Susanne Geier zugleich Chefredakteurin und Anzeigenverkäuferin. In: Süddeutsche Zeitung v. 15.9.2016, Ausgaben München S. 37 und Bayern S. 37 = Schifferstadter Tagblatt Jg. 112, Nr. 224 v. 24.9.2016.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.schifferstadter-tagblatt.de/ueberuns/geschichte.html
  2. https://www.facebook.com/schifferstadter.tagblatt
  3. IVW: Schifferstadter Tagblatt (Mo-Sa), Abruf am 22. Oktober 2015
  4. laut IVW, jeweils viertes Quartal (Details auf ivw.eu)
  5. http://www.schifferstadter-tagblatt.de/service/Preisliste%202013.pdf