Schiffspapiere

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schiffspapiere sind die auf Schiffen ständig mitzuführenden Dokumente mit Angaben über das Schiff selbst, über die Schiffsführung und die Schiffsbesatzung sowie über die Ladung.

Zu den Dokumenten über das Schiff gehören unter anderem der Fahrterlaubnisschein, das Schiffsklasseattest, der internationale Schiffsmessbrief, Sicherheitszeugnisse für Bau und Ausrüstung, Zeugnisse für Funkkommunikationsmittel, Schiffszertifikat bzw. Flaggenzeugnis sowie das Freibordzeugnis. Zu Schiffsführung und Besatzung gehörende Dokumente sind das zu führende Schiffstagebuch, die Besatzungsliste, die Musterrolle sowie Gesundheitsatteste. Die Ladung wird durch Konnossemente, Manifeste, Stabilitätsunterlagen und Ähnliches dokumentiert.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schiffspapiere. In: BI-Taschenlexikon Schiffbau Schiffahrt. 2. Auflage. VEB Bibliographisches Institut, Leipzig 1982, S. 281.