Schlüsselkasten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlüsselkasten

Ein Schlüsselkasten ist ein Aufbewahrungsort für Schlüssel. Bei öffentlichen Gebäuden wird so ein abschließbarer Kasten oft vor / neben Türen gesetzt: Man braucht somit nur einen Sicherheitsschlüssel für die Tür und jeder Befugte bekommt eine billigere Kopie des Schlüsselkastenschlüssels. Weitere Vorteil: Geht einem der Befugten der Schlüssel verloren, muss nur der Schlüsselkasten sowie die Schlüsselkastenschlüssel ersetzt werden, nicht aber der teure Sicherheitsschlüssel der Tür.

Manche Modelle verfügen über ein Fenster aus Sicherheitsglas, welches im Notfall eingeschlagen werden kann, um an den Schlüssel für Türen heranzukommen, die normalerweise verschlossen sind.

In den technischen Anschlussbedingungen für Brandmeldeanlagen nach DIN 14675 [1] werden ggf. spezielle Schlüsselkästen von der Feuerwehr gefordert.

Neben dem Schlüsselkasten zur Aufbewahrung von Sicherheitsschlüsseln in öffentlichen Gebäuden, kommt er in größer Form in privaten Haushalten oder im Gewerbe für z. B. Autoschlüssel zum Einsatz. Sie dienen einerseits zum aufbewahren und wiederfinden und andererseits zur sicheren Verwahrung von Schlüsseln (z.B. Autoschlüssel in einem Autohaus). Bei der sicheren Verwahrung von mehreren Schlüsseln, handelt es sich um ein Schlüsseldepot oder Schlüsseltresor.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Inhaltsverzeichnis der DIN 14675:2012-04