Schlachtkapelle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schlachtkapelle ist eine in der Schweiz gebräuchliche Bezeichnung für eine Kapelle und Gedenkstätte, die an Schlachten der alten Eidgenossen erinnert, beispielsweise Morgarten (1315), Sempach (1386), Näfels (1388), Stoss (1405), Etzel (1439), Dornach (1499) und Gubel (1531).

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Martin Steger und Josef Fink: Die Schlachtkapelle von Sempach, (Broschüre), 1999
  • Jürg Davatz Die erste Kapelle von Näfels – eine Schlachtkapelle des Landes Glarus von 1389. In: Jahrbuch des Historischen Vereins des Kantons Glarus, 72, S. 53–82. 1988. OCLC 2087997
  • Joseph Widmer: Geist der alten Schweizer in Beziehung auf die gegenwärtige Zeit; Eine Rede, gehalten an der jährlichen Gedächtnissfeyer bey der Schlacht Kapelle ob Sempach 1815. Luzern. Xaver Meyer, Luzern 1815.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Schlachtkapellen in der Schweiz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien