Schlappinbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlappinbach
in Klosters

in Klosters

Daten
Gewässerkennzahl CH: 328
Lage Kanton Graubünden, Schweiz
Flusssystem Rhein
Abfluss über Landquart → Rhein → Nordsee
Quelle Talkessel westlich des Leidhorns
46° 53′ 55″ N, 9° 59′ 42″ O
Quellhöhe 2300 m ü. M.
Mündung bei Klosters-Serneus in die LandquartKoordinaten: 46° 52′ 55″ N, 9° 51′ 47″ O; CH1903: 784770 / 195168
46° 52′ 55″ N, 9° 51′ 47″ O
Mündungshöhe ca. 1017 m
Höhenunterschied ca. 1283 m
Länge 12,8 km[1]
Einzugsgebiet 42,2 km²[2]
Durchflossene Seen Schlappinsee
Gemeinden Klosters-Serneus

Der Schlappinbach ist ein 12,8 Kilometer langer Bach im Kanton Graubünden in der Schweiz. Er ist ein rechter Zufluss der Landquart.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Schlappinbach wird aus mehreren kleinen Bächen in einem Talkessel westlich des Leidhorns gebildet, durchfliesst das Schlappintal und den kleinen Schlappinsee. Unterhalb des Dorfes mündet er beim zu Klosters-Serneus gehörenden Ortsteil Klosters-Dorf von rechts in die Landquart.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hydrologischer Atlas der Schweiz des Bundesamtes für Umwelt BAFU, Tafel_13
  2. Geoserver der Schweizer Bundesverwaltung.