Schloss Angern (Angern an der March)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Teile der Toranlage

Schloss Angern war ein Schloss in Angern an der March in Niederösterreich.

Im Jahr 1314 wurde erstmals eine Burg erwähnt, die aber gegen Ende des 15. Jahrhunderts zerstört und zwischen 1531 und 1544 als Schloss im Stil der Renaissance wiedererrichtet wurde. 1722 gelangte das Schloss an das alte böhmische Adelsgeschlecht Kinsky, die es 1931 an Gustav und Wilhelm Löw veräußerten. Das Schloss wurde im Jahre 1945 durch Brand zerstört und 1968 zur Gänze abgetragen. Heute steht nur noch ein kleiner Teil der Tormauer. Es gibt von dem einst prachtvollen Schloss einen Stich von Georg Matthäus Vischer.[1][2]

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eintrag zu Schloss Angern in der privaten Datenbank „Alle Burgen“.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gerhard Reichhalter, Karin und Thomas Kühtreiber: Burgen – Weinviertel. Verlag Freytag und Berndt, Oberhaching 2005.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag über Angern auf NÖ-Burgen online – Institut für Realienkunde des Mittelalters und der frühen Neuzeit, Universität Salzburg
  2. Eintrag zu Schloss Angern in der privaten Datenbank „Alle Burgen“. Abgerufen am 5. Dezember 2018.

Koordinaten: 48° 22′ 43,4″ N, 16° 49′ 38″ O