Schloss Georghausen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schloss Georghausen
Schloss Georghausen im Winter

Schloss Georghausen im Winter

Entstehungszeit: 1466
Burgentyp: Wasserschloss
Erhaltungszustand: Alle Teile erhalten
Bauweise: Bruchstein
Ort: Georghausen
Geographische Lage 50° 59′ 33″ N, 7° 16′ 13,8″ OKoordinaten: 50° 59′ 33″ N, 7° 16′ 13,8″ O
Höhe: 193 m ü. NN
Schloss Georghausen (Nordrhein-Westfalen)
Schloss Georghausen

Schloss Georghausen ist ein Wasserschloss im Ortsteil Georghausen der Gemeinde Lindlar, Oberbergisches Land in Nordrhein-Westfalen (Deutschland).

1466 wurde sowohl der Ort als auch die Burg Georghausen und eine Mühle das erste Mal als „Georghausen“ urkundlich erwähnt. Dort wird der Erwerb und der Bau des Hauses Georghausen beschrieben, was jedoch schon vor diesem Zeitpunkt stattgefunden haben muss.

1490/91 wurde eine neue Zugbrücke für die Wasserburg gebaut und um 1500 wurde das schiefergedeckte Haus erweitert. Ferner wurde erwähnt, dass sich in Georghausen eine Burgkapelle befand.

1830 wurde in der „Topographisch-Statistischen Beschreibung der Königlich-Preußischen Rheinprovinz“ vermerkt, der Rittersitz Georghausen hätte eine Mühle und 56 Einwohner.

Seit 1951 dient die Burganlage als Clubhaus mit während des Sommers geöffnetem Restaurant einer Golfanlage.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Schloss Georghausen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien