Schloss Gunnebo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schloss Gunnebo, 2018

Das Schloss Gunnebo liegt im Nordosten der schwedischen Gemeinde Mölndal zwischen den Orten Mölndal und Pixbo.

Die Geschichte des Schlosses lässt sich bis zum Ende des 14. Jahrhunderts zurückverfolgen, als hier ein großer Gutshof mit zugehöriger Mühle existierte, der den Namen Gunnebodher oder Gunneobodhum hatte. Danach war der Hof in königlichem oder kirchlichem Eigentum. Das heutige Schloss ließ ab 1784 der reiche Kaufmann John Häll der Ältere errichten. Er wollte es als Sommerhaus benutzen.

Das Schloss besteht aus einem hölzernen Hauptgebäude und ist von einer prächtigen Parkanlage umgeben. Viele der originalen Zeichnungen des Architekten Carl Wilhelm Carlberg kann man heute in Röhss Museum in Göteborg besichtigen. Der Schlosspark ist für die Öffentlichkeit zugänglich, das Gebäude kann bei geführten Touren besichtigt werden. Das Schloss steht seit 1963 als Byggnadsminne unter Denkmalschutz.

Schloss Gunnebo ist nicht mit dem Ort Gunnebo im nordöstlichen Småland zu verwechseln.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 57° 39′ 28,5″ N, 12° 3′ 30″ O