Schloss Offendorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schloss Offendorf ist ein Schloss in Offendorf in der Gemeinde Mindelstetten im Landkreis Eichstätt. Es steht unter Denkmalschutz (Nummer D-1-76-147-12).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1612 erfolgte der Bau des heutigen Schlosses anstelle einer älteren Anlage der Geben von Hagenhill durch die Herren von Donnersberg. Das Schloss war Sitz einer Hofmark mit wechselnden adeligen Besitzern. Von 1808 bis 1832 war es Sitz des Patrimonialgerichts Offendorf.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zweigeschossiger Satteldachbau mit Eckerkertürmen und Schweifgiebel, Portal bezeichnet mit dem Jahr 1612
  • Vierseitig umbauter Schlosshof mit Wirtschaftstrakten, der westliche ehemals Brauerei mit gotisierenden Fenstern und Torbogen, 18./19. Jahrhundert.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Denkmalliste für Mindelstetten (PDF) beim Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege

Koordinaten: 48° 51′ 6,9″ N, 11° 36′ 51,5″ O