Schmalspurbahn von Nauru

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ein Phosphatzug in Nauru.
Die Phosphatbahn im Jahr 1908

Die Schmalspurbahn von Nauru transportiert Phosphat vom Inneren der Insel Nauru zu den Piers an der Westküste der Insel im Aiwo-Distrikt. Dafür wurde 1907 eine 3,9 km lange Schmalspurbahn mit 2 Fuß (Einheit) (610 mm) Spurweite von der Pacific Phosphate Company gebaut.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Spurweite wurde 1920 von der British Phosphate Commission auf 3 Fuß (914 mm) verbreitert. Früher wurden Dampflokomotiven verwendet,[1] aber heute werden Diesellokomotiven oder gelegentlich Traktoren benutzt.

Da die Phosphatvorkommen von Nauru nahezu erschöpft sind, ist die Zukunft der Schmalspurbahn ungewiss. Sie wurde 2008 immer noch benutzt.[2][3]

Die Schmalspurbahn von Nauru ist auf mehreren Briefmarken von Nauru dargestellt, zum Beispiel auf Serien von 1980[4] und von 1985[5] sowie auf einigen Sonderbriefmarken.[6]

Historische Fotos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rail transport in Nauru – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Iamge on pbase.com
  2. Things to Do in Nauru. VirtualTourist.com. Abgerufen am 14. Juli 2010.
  3. Images on Flickr
  4. Yvert et Tellier Nr. 211–213
  5. Yvert et Tellier Nr. 306, Scott-Katalog Nr. 308
  6. www.janeresture.com