Schmetterlingsnebel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Planetarischer Nebel
M2-9 / Schmetterlingsnebel
Der Schmetterlingsnebel aufgenommen vom Hubble-Weltraumteleskop.
Der Schmetterlingsnebel aufgenommen vom Hubble-Weltraumteleskop.
Sternbild Schlangenträger
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 17h 05m 38s
Deklination -10° 08′ 35″
Erscheinungsbild
Scheinbare Helligkeit (visuell) 14,7 mag 
Scheinbare Helligkeit (B-Band) (12,59 ± 0,22) mag 
Winkelausdehnung 1,9′ × 0,3′  
Zentralstern
Physikalische Daten
Radialgeschwindigkeit +87,5 km/s 
Entfernung ca. 2100 Lj
(ca. 650 pc) 
Durchmesser 0,7 Lj
Geschichte
Entdeckung Rudolph Minkowski
Datum der Entdeckung 1947
Katalogbezeichnungen
 PK 010+18.2 • M2-9 • IRAS 17028-1004

Der Schmetterlingsnebel, auch als M2-9 bekannt, ist ein galaktischer planetarischer Nebel im Sternbild Schlangenträger und ist etwa 2100 Lichtjahre von der Erde entfernt. Der planetarische Nebel wurde im Jahre 1947 vom deutsch-amerikanischen Astronomen Rudolph Minkowski entdeckt. Bilder des Hubble-Weltraumteleskops von 1997 lassen feine Gas-Strukturen erkennen, die sich mit einer Geschwindigkeit von über 1600 km/s vom Stern entfernen.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NGC 2346
NGC 6302
IC 1318

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1] (eingesehen am 15. September 2013)