Schmidt-Römhild

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Verlagshaus
Portal als Detail

Der Verlag Schmidt-Römhild in Lübeck ist Deutschlands ältestes Verlags- und Druckhaus.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Lübecker Verlag Schmidt-Römhild führt seine Tradition und Entstehung in ungebrochener Folge von Unternehmensübergängen durch Erbgang, Heirat und Unternehmensverkäufe auf den Buchhändler und Verleger Lauritz Albrecht († 1605) zurück, der als solcher im Jahr 1579 erstmals urkundlich in Lübeck erwähnt wird. Die Druckerei wird erstmals im hierfür erforderlichen Ratsprivileg der Hansestadt von 1599 genannt. Der Betrieb befindet sich heute noch in der Mengstraße 16 in der Lübecker Altstadt, ein paar Häuser neben dem Buddenbrookhaus und gegenüber der Marienkirche und den Fundamentsteinen der ehemaligen Kapelle Maria am Stegel. Das Verlagshaus hat heute Niederlassungen in Berlin, Leipzig und Schwerin.

Verlagsprogramm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das heute zur Verlagsgruppe des Verlegers Norbert Beleke gehörende Verlags- und Druckhaus ist einerseits im Bereich der Telefon- und Adressbücher im Bereich der Verzeichnismedien tätig. Es gibt mit DeTeMedien 13 Telefonbücher „Das Örtliche“ heraus und ein Telefonbuch „Das Telefonbuch 5“. Die „gewusst-wo“-Stadt- und Branchen-Infos werden mit Unterstützung der Stadtverwaltungen und verschiedener Wirtschaftsorganisationen für über 50 Städte und Regionen herausgegeben, u. a. für Berlin, Leipzig, Lübeck, Kiel, Flensburg, Dortmund, Düsseldorf, Wiesbaden, Mainz. Auch werden Stadtadressbücher mit Einwohnerdaten sowie in mehr als 30 Städten Bildbände und Geschichts- und Heimatliteratur verlegt. So wird seit 1979 etwa das biografische Standardwerk Wer ist wer? herausgegeben. Das seit 1798 erscheinende Lübecker Adressbuch leitet auf einen sehr wesentlichen weiteren Bereich des Verlagsprogramms über: Die Literatur um und über die Hansestadt Lübeck, ihre Geschichte und ihre Bürger und Einwohner. Dieser Teilbereich des Verlages wurde bereits bei Gründung des Verlages mit dem Druck einer Geschichte Holsteins (1599) und einer Geschichte Mecklenburgs (1600) aufgenommen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 53° 52′ 7″ N, 10° 41′ 4,2″ O