Schnarup-Thumby

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Die Gemeinde Schnarup-Thumby führt kein Wappen
Schnarup-Thumby
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Schnarup-Thumby hervorgehoben
Koordinaten: 54° 39′ N, 9° 39′ O
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Schleswig-Flensburg
Amt: Mittelangeln
Höhe: 31 m ü. NHN
Fläche: 10,72 km²
Einwohner: 553 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 52 Einwohner je km²
Postleitzahl: 24891
Vorwahl: 04623
Kfz-Kennzeichen: SL
Gemeindeschlüssel: 01 0 59 076
Adresse der Amtsverwaltung: Bahnhofstraße 1
OT Satrup
24986 Mittelangeln
Webpräsenz: www.schnarup-thumby.de
Bürgermeister: Andreas Bonde (AWG)
Lage der Gemeinde Schnarup-Thumby im Kreis Schleswig-Flensburg
Karte

Schnarup-Thumby (dänisch: Snarup-Tumby) ist eine Gemeinde im Kreis Schleswig-Flensburg in Schleswig-Holstein. Sie wurde am 28. Februar 1970 durch Zusammenlegung der Gemeinden Schnarup und Thumby gebildet. Eslingholz (Eslingholt ), Klaholz (Klåholt), Köhnholz (Kønholt), Lüttholm, Schnarup (Snarup), Thumby (Tumby), Thumby-West, Thumbyfeld (Tumbymark) und Thumbyhassel (Hessel) liegen im Gemeindegebiet.

Geografie und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schnarup-Thumby liegt im geographischen Zentrum der Landschaft Angeln, etwa 17 km nordöstlich von Schleswig und 17 km westlich von Kappeln in ländlicher Umgebung. Westlich verläuft die Bundesautobahn 7 von Schleswig nach Flensburg, südlich die Bundesstraße 201 von Kappeln nach Husum und nördlich die Bundesstraße 199 von Kappeln nach Flensburg.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindevertretung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von den neun Sitzen in der Gemeindevertretung hatte die Wählergemeinschaft AWG seit der Kommunalwahl 2008 fünf Sitze und die Wählergemeinschaft FWG vier. Bei den Kommunalwahlen am 26. Mai 2013 erhielten die AWG sechs Sitze und die FWG drei Sitze.

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Wahlperiode 2013–2018 wurde Andreas Bonde (AWG) als Nachfolger von Martin Thomsen zum Bürgermeister gewählt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche St. Johannes

In der Liste der Kulturdenkmale in Schnarup-Thumby stehen die in das Denkmalbuch des Landes Schleswig-Holstein eingetragenen Kulturdenkmale.

Ältestes Bauwerk der Gemeinde ist die kleine romanische Kirche in Thumby, die noch ihren freistehenden hölzernen Glockenturm bewahrt hat.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Schnarup-Thumby – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2015 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).