Schokoladen-Seestern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schokoladen-Seestern
Chocolate Chip Starfish.jpg

Schokoladen-Seestern (Nidorellia armata)

Systematik
Klasse: Seesterne (Asteroidea)
Ordnung: Klappensterne (Valvatida)
Unterordnung: Granulosina
Familie: Walzen-, Kissen- und Noppen-Seesterne (Oreasteridae)
Gattung: Nidorellia
Art: Schokoladen-Seestern
Wissenschaftlicher Name
Nidorellia armata
Gray, 1840

Der Schokoladen-Seestern (Nidorellia armata) ist ein großer, 23 Zentimeter Durchmesser erreichender Seestern. Er lebt im östlichen Pazifik von Kalifornien bis Peru und den Galápagos-Inseln.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Arme des Schokoladen-Seestern sind kurz, haben eine breite Basis und laufen spitz aus. Arme und der kissenartig aufgeblasen wirkende Körper bilden zusammen ein Fünfeck mit eingebuchteten Seiten. Sie sind cremefarben, mit einer schokoladenbraunen Zeichnung die als Streifen von der Körpermitte zu den Armspitzen und entlang der Armbasis verlaufen und als Flecken den Körper zwischen den Armen mustern. Auf der Körperoberseite befinden sich kurze, kräftige Stacheln. Der Schokoladen-Seestern erreicht einen Körperdurchmesser von 23 Zentimeter.

Lebensweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schokoladen-Seesterne leben auf felsigem, mit Algen und Seegras bewachsenen Untergrund in Tiefen von 5 bis 70 Metern. Sie ernähren sich von bodenbewohnenden Wirbellosen, die sie mit ihrem ausgestülpten Magen verdauen und von Algen. Schokoladen-Seesterne sind Wirte der kommensalen Partnergarnele Periclimenes soror.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]