Scholle Finkenwerder Art

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Scholle Finkenwerder Art

Scholle Finkenwerder Art, auch Finkenwerder Scholle oder Finkenwerder Speckscholle oder Finkenwerder Kutterscholle genannt, ist eine traditionelle Zubereitung für Scholle. Namensgebend für das Gericht war der Hamburger Ortsteil Finkenwerder.

Für die klassische Zubereitung wird der Fisch mit einer Stippe aus fettem Speck, Zwiebeln und Nordseekrabbenfleisch (von Nordseegarnelen) gefüllt. Anschließend wird der Fisch im Ofen gebacken.

Eine bekannte Variante ist die Zubereitung in der Pfanne. Dafür werden die Schollen mit magerem Speck oder Schinkenspeck zusammen gebraten. Nordseekrabben sind bei dieser Variante meistens nicht enthalten.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Erhard Gorys: Das neue Küchenlexikon. 7. Auflage. Dtv, München 2001, ISBN 978-3-423-36245-0, S. 514 (früherer Titel: Dtv-Küchen-Lexikon).
  • Tom Dieck: Pottkieker. 50 klassische norddeutsche Gerichte mit Geschichte. Koehler, Hamburg 2013, ISBN 978-3-7822-1079-9, S. 32–33.