Schränken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schränken und Schnüren des Fuchses

Als Schränken[1] bezeichnet man in der Jägersprache das Nebeneinandersetzen der Läufe, abweichend von der geraden Linie. Dabei ist der Schrank der seitliche Abstand der Tritte des rechten Laufpaares vom linken in der Schrittfährte.

Alle Hirscharten und die Wildschweine schränken, das männliche Wild und die hoch beschlagenen Tiere jedoch mehr als die anderen.

Der Gegensatz vom Schränken ist das Schnüren, wie es etwa beim Fuchs vorkommt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Lempeln
  • Schränkung (Säge): Das Schrägstellen durch versetztes Biegen der einzelnen Sägezähne wird als Tätigkeit ebenfalls als „schränken“ bezeichnet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Schränken. In: Meyers Konversations-Lexikon, 1905