Schreibweise

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schreibweise kann für Folgendes stehen:

  • die Syntax, das logische Zueinander-in-Beziehung-Setzen (meist von Wörtern), die schriftliche Anordnung
  • die Orthographie, die Rechtschreibung
  • die Typografie, die Schriftgestaltung
  • die Etymologie (Wortherkunft, Originalschreibweise)
  • die Umschrift, die Darstellung eines Lautes, Wortes oder Namens aus einer anderen Sprache mit den Buchstaben eines gegebenen Alphabetes (zumeist des lateinischen Alphabets) oder einer Lautschrift, konkreter
    • für die Transkription, die aussprachebasierte Schreibung in einem anderen als dem Ursprungsalphabet (z. B. chinesische Namen in westlicher Schreibung) oder
    • für die Transliteration, die schriftbasierte, wissenschaftlich-buchstabengetreue Schreibung in einem anderen als dem Ursprungsalphabet (z. B. russische Namen in der wissenschaftlichen Transliteration oder IPA-Lautschrift)
  • die Nomenklatur, die Regeln der Wortbildung
  • die Notation, die schriftliche Darstellung, nicht nur von Sprachen, sondern auch von Musik, Tanz, Schach oder Mathematik/Algorithmen
  • die Diktion, die sprachliche Ausdrucksweise
    • dabei auch für den Stil einer schriftlichen Ausführung
  • in der Literaturwissenschaft als von Epoche und Kultur unabhängige Gruppenbildung, siehe Schreibweise (Literaturwissenschaft)

Siehe auch:

 Wiktionary: Schreibweise – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.