Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Schulstiftung
Eingang zur Geschäftsstelle

Die Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg wurde 1988 durch Erzbischof Oskar Saier als kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts gegründet.

Die Stiftung ist Träger aller katholischen weiterbildenden Schulen in der Erzdiözese Freiburg mit Ausnahme des Kollegs St. Blasien. Alle Schulen der Schulstiftung sind nach dem baden-württembergischen Gesetz über die Schulen in Freier Trägerschaft staatlich anerkannt und führen zu den entsprechenden Abschlüssen.

Die Schulstiftung sieht sich in der Tradition kirchlichen Engagements um die Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen. Sie bezeichnet „die Lebensgemeinschaft Schule als ideales Feld, Solidarität zu üben und Solidarität zu erfahren“ und „Soziale Sensibilität oder Gemeinsinn“ als wichtiges Erziehungsziel. „Auf dem Hintergrund des biblisch christlichen Gottes- und Menschenbildes“ sollen die Heranwachsenden in ihren Schulen „zur Mündigkeit und aktiven Mitgestaltung von Gesellschaft und Kirche befähigt werden“.[1]

Die Schulstiftung wird geleitet von Dietfried Scherer. Die Geschäftsstelle befindet sich in der Freiburger Altstadt. Geschäftsführerin ist Andrea Mayer.

Schulen und Internate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Übersichtskarte der katholischen Schulen in der Erzdiözese Freiburg

Allgemeinbildende Gymnasien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einige Schulen genügen mehreren Kriterien und sind daher mehrfach genannt.

Berufliche Gymnasien / Wirtschaftsgymnasien (SG, EG)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Realschulen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ettenheim, Heimschule St. Landolin
  • Freiburg, St. Ursula Schulen Hildastraße (Mädchenrealschule)
  • Heidelberg, St. Raphael-Schulen
  • Offenburg, Klosterschule Unserer Lieben Frau
  • Sigmaringen, Liebfrauenschule
  • VS-Villingen, St. Ursula-Schulen

Internate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mädchenschulen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Freiburg, Mädchengymnasium St. Ursula
  • Freiburg, St. Ursula Schulen Hildastraße (Mädchenrealschule)
  • Heidelberg, St. Raphael-Schulen (Realschule)
  • Karlsruhe, Mädchengymnasium St. Dominikus
  • Offenburg, Klosterschule Unserer Lieben Frau
  • Wald, Heimschule Kloster Wald

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise und Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zitate aus der Website der Schulstiftung

Koordinaten: 47° 59′ 40″ N, 7° 51′ 16″ O