Schulterblick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mit dem Schulterblick ist der Blick eines Fahrers über die Schulter gemeint, um den nachkommenden Verkehr, der sich im so genannten toten Winkel befindet, vor dem Abbiegen oder Streifenwechsel zu erkennen. Dieser Blick dient als Absicherung, da die seitlichen oder (Weitwinkel-)Außenspiegel des Fahrzeugs meist nicht den toten Winkel komplett abbilden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]