Schuster (Familienname)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schuster ist ein Familienname.

Herkunft und Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Familienname Schuster kann den Familiennamen mit Berufsbezeichnungen zugeordnet werden. Der Schuster ist eine Form eines Schuhmachers.

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Nachname Schuster ist in Deutschland überdurchschnittlich häufig verbreitet. Mit rund 22.400 Telefonbucheinträgen und potenziellen 59.700 Namensträgern gehört er zu den 100 häufigsten Familiennamen in Deutschland. Besonders häufig ist er im Süden und Osten Deutschlands verbreitet. In Österreich ist der Name ebenfalls überdurchschnittlich häufig verbreitet und zählt mit fast 3.900 Telefonbucheinträgen und 10.300 Namensträgern ebenso zu den 100 häufigsten Familiennamen.[1]

Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

J[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

K[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

L[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

N[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

O[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

P[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

R[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

V[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Veronika Schuster (* 1954), österreichische Politikerin (SPÖ), Salzburger Landtagsabgeordnete

W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Familienname Schuster auf Geogen, Abruf: 16. Januar 2010