Schwaanhavel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schwaanhavel
Schwanhavel, Schwanenhavel
Schwaanhavel, beiderseits von Erlen-Bruchwald begleitet

Schwaanhavel, beiderseits von Erlen-Bruchwald begleitet

Daten
Lage Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, Mecklenburg-Vorpommern
Flusssystem Elbe
Abfluss über Havel → Elbe → Nordsee
Ursprung Abfluss des Plätlinsees
53° 14′ 55″ N, 12° 59′ 41″ O
Quellhöhe 55,1 m ü. NHN
Mündung HavelKoordinaten: 53° 16′ 7″ N, 12° 59′ 41″ O
53° 16′ 7″ N, 12° 59′ 41″ O
Mündungshöhe 54,8 m ü. NHN
Höhenunterschied 0,3 m
Länge 3,5 km
Kleinstädte Wesenberg
Schiffbar für motorisierten Verkehr gesperrt

Die Schwaanhavel, auch Schwanhavel oder Schwanenhavel, ist ein etwa 3,5 Kilometer langer kleiner Zufluss zur Havel in der Nähe von Wesenberg in Mecklenburg-Vorpommern. Sie verlässt den Plätlinsee im Norden, mäandriert Richtung Wesenberg und mündet in die alte Havel, die hier parallel zum Wesenberger Kammerkanal verläuft. Die Havel mündet wenige Meter weiter, ungefähr 700 m unterhalb der Schleuse Wesenberg, in den Kanal. Die Schwaanhavel ist ein beliebtes Kanugewässer und für Motorboote gesperrt. Sie ist nur 3 bis 5 m breit und meist unter einem Meter tief.

Der Name Schwaan dürfte nicht vom Vogel Schwan kommen, sondern kommt aus dem Altslawischen und bedeutet: živŭ = lebend oder zvati für rufen. Die Schwaanhavel dürfte so viel wie Lebender Fluss bedeuten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Schwaanhavel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien