Schwabencenter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schwabencenter
Schwabencenter
Ansicht des Schwabencenters von der Friedberger Straße aus.
Basisdaten
Standort: Augsburg
Eröffnung: 1971
Gesamtfläche: 30.000
Verkaufsfläche: 20.000 m²
Geschäfte: etwa 34
Verkehrsanbindung
Straßenbahn: 6
Omnibus: 36
Autostraßen: B300
Parkplätze: etwa 1.200
Technische Daten
Bauzeit: 1970–1971

Das Schwabencenter ist ein im Jahr 1971 eröffnetes Einkaufszentrum mit drei 20-stöckigen Hochhäusern im Augsburger Wolfram- und Herrenbachviertel an der Friedberger Straße (B 300). Die Verkaufsflächen befinden sich direkt an der Friedberger Straße, das Parkhaus ist hinterhalb gelegen.

Das Einkaufszentrum besitzt etwa 20.000 m² Nutzfläche und etwa 1 km Schaufensterfläche. Die Bauhöhe beträgt 76 m.[1] Eines der drei Hochhäuser befand sich zunächst im Besitz der Stadtsparkasse Augsburg und wurde 1984 verkauft. Dabei wurden sämtliche Mietwohnungen in Eigentumswohnungen umgewandelt.[2]

Geplant war ein Umbau des Schwabencenters mit Erweiterung der Verkaufsfläche und Abbruch des Parkhauses bis Ende 2018.[3][4] Es sollte das Augsburg-Forum entstehen, im April 2018 wurde jedoch bekannt gegeben, dass die Umbauplanungen aufgrund der schwierigen Eigentumsstruktur stocken, das Vorhaben verzögerte sich. Eigentümer und Investor des Schwabencenters ist die SCA Objektgesellschaft Augsburg, die von der Stuttgarter Nanz-Stiftung eingesetzt wurde. Dazu kommen Einzeleigentümer in den Wohntürmen, die verbriefte Nutzungsrechte haben.[5]

Die etwa 1600 Bewohner erreichen den Nahversorger und weitere Geschäfte im Haus mit Aufzügen; von den oberen Wohngeschossen aus gibt es einen weitreichenden Blick über die Stadt und teils bei Fernsicht bis zu den Alpen.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kuka plant dritthöchstes Gebäude Augsburgs. Augsburger Allgemeine Zeitung, 9. August 2017, abgerufen am 1. November 2018.
  2. Günther Grünstreudel: Augsburger Stadtlexikon. Perlach Verlag, Augsburg 1998, ISBN 3-922769-28-4, S. 804.
  3. Augsburg, SCHWABENCENTER – Koprian iQ. Abgerufen am 22. Oktober 2017.
  4. Augsburger Allgemeine: Schwabencenter: Umbau soll heuer starten. In: Augsburger Allgemeine. (augsburger-allgemeine.de [abgerufen am 22. Oktober 2017]).
  5. https://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Stillstand-im-Schwabencenter-haelt-an-wie-geht-es-weiter-id50874646.html
  6. Das Schwabencenter in Augsburg, BR-Fernsehen, ARD-Mediathek, 15. Dezember 2019 (Video verfügbar bis 13. Dezember 2020)

Koordinaten: 48° 21′ 19,5″ N, 10° 55′ 26,4″ O