Schwarzatal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Stadt Schwarzatal
Schwarzatal
Deutschlandkarte, Position der Stadt Schwarzatal hervorgehoben
Koordinaten: 50° 35′ N, 11° 9′ O
Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Landkreis: Saalfeld-Rudolstadt
Verwaltungs­gemeinschaft: Schwarzatal
Höhe: 670 m ü. NHN
Fläche: 25,99 km2
Einwohner: 3672 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte: 141 Einwohner je km2
Postleitzahlen: 98744, 98746
Vorwahl: 036705
Kfz-Kennzeichen: SLF, RU
Gemeindeschlüssel: 16 0 73 113
Stadtgliederung: 9 Ortsteile
Adresse der
Stadtverwaltung:
Markt 5
OT Oberweißbach/Thür. Wald
Stadt Schwarzatal
Website: www.stadt-schwarzatal.com
Lage der Stadt Schwarzatal im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt
AllendorfAltenbeuthenBad BlankenburgBechstedtCursdorfDeesbachDöschnitzDrognitzGräfenthalHohenwarteKatzhütteKaulsdorf (Saale)KönigseeLehestenLeutenbergMeuraProbstzellaRohrbachRudolstadtSaalfeld/SaaleSchwarzatalSchwarzburgSitzendorfUhlstädt-KirchhaselUnterweißbachUnterwellenbornThüringenKarte
Über dieses Bild

Die Stadt Schwarzatal ist eine Landgemeinde, die zum 1. Januar 2019 gebildet wurde und der Verwaltungsgemeinschaft Schwarzatal im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt im deutschen Bundesland Thüringen angehört. Im Stadtgebiet leben 3.672 Einwohner. (Stand: 31. Dezember 2017)

Sie wurde nach dem Tal der Schwarza benannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stadtgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt besteht aus den Ortsteilen Blumenau, Glasbach, Lichtenhain/Bergbahn, Mellenbach, Meuselbach, Oberweißbach/Thüringer Wald, Obstfelderschmiede, Schwarzmühle und Zirkel.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Rahmen der freiwilligen Zusammenschlüsse der Gebietsreform 2018 und 2019 verständigten sich die Stadt Oberweißbach/Thüringer Wald sowie die Gemeinden Meuselbach-Schwarzmühle und Mellenbach-Glasbach auf eine Fusion zum 1. Januar 2019. Mellenbach-Glasbach gehörte zur Verwaltungsgemeinschaft Mittleres Schwarzatal, Oberweißbach/Thür. Wald und Meuselbach-Schwarzmühle zur Verwaltungsgemeinschaft Bergbahnregion/Schwarzatal. Beide Verwaltungsgemeinschaften wurden ebenfalls zum 1. Januar 2019 aufgelöst.[2]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahnhof Mellenbach-Glasbach an der Schwarzatalbahn

Das Stadtgebiet wird durch mehrere Bahnstrecken erschlossen. Die Stationen Obstfelderschmiede, Mellenbach-Glasbach und Meuselbach-Schwarzmühle liegen an der Schwarzatalbahn. Obstfelderschmiede und Lichtenhain werden durch die 1,4 km lange Standseilbahn der Oberweißbacher Bergbahn verbunden, an die sich die Flachstrecke über Oberweißbach-Deesbach nach Cursdorf anschließt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerung der Gemeinden vom Thüringer Landesamt für Statistik (Hilfe dazu).
  2. Thüringer Gesetz- und Verordnungsblatt Nr. 14/2018 S. 795 ff., aufgerufen am 2. Januar 2019