Schwarze Suppenschildkröte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schwarze Suppenschildkröte
Galápagos green turtle (Chelonia mydas agassizi).jpg

Schwarze Suppenschildkröte (Chelonia agassizii)

Systematik
Ordnung: Schildkröten (Testudinata)
Unterordnung: Halsberger-Schildkröten (Cryptodira)
Familie: Meeresschildkröten (Cheloniidae)
Unterfamilie: Cheloniinae
Gattung: Chelonia
Art: Schwarze Suppenschildkröte
Wissenschaftlicher Name
Chelonia agassizii
Bocourt, 1868

Die Schwarze Suppenschildkröte (Chelonia agassizii; auch Chelonia mydas agassizii) ist ein Vertreter der Meeresschildkröten, dessen Artstatus aktuell noch nicht vollständig geklärt ist. In Anlehnung an die im englischen Sprachraum übliche Bezeichnung „Black Turtle“ wird diese Schildkröte auch in Mexiko als „Tortuga negra“ bezeichnet, üblicher ist allerdings der Name „Tortuga prieta“. Diese Namen beziehen sich auf die Farben des Panzers der Tiere, dessen Farbspektrum von grau bis schwarz reicht, darauf weist das Tier braune oder olivgrüne Binden auf. Die Unterseite variiert zwischen hellgrau und grünlich grau. Der Panzer kann eine Länge von etwa einem Meter erreichen, das Gewicht des Tieres ist maximal 130 kg.

Die Schwarze Suppenschildkröte ist vor allem an der Pazifikküste Nord- und Südamerikas von British Columbia (Kanada) bis nach Chile sowie um die Inselgruppen Hawaii, Osterinsel, Galápagos-Inseln und Revillagigedo-Inseln verbreitet. Die Ernährung der Tiere ist vorwiegend vegetarisch und besteht aus verschiedenen Meeresalgen, daneben auch aus einigen Tieren.

Gefährdung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besonders wegen ihres Fleisches und ihrer Eier wurden die Schwarzen Suppenschildkröten intensiv bejagt, heute sind sie vom Aussterben bedroht und stehen durch das Washingtoner Artenschutzabkommen unter internationalem Schutz.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Schwarze Suppenschildkröte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien