Rhonetal (Schweiz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Schweizer Rhonetal)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rhonetal (Vallée du Rhône)
Blick ins Rhonetal mit Brig-Glis und Naters

Blick ins Rhonetal mit Brig-Glis und Naters

Lage Schweiz / Wallis
Gewässer Rhone
Gebirge Berner Alpen / Walliser Alpen
Geographische Lage 596207 / 119362Koordinaten: 46° 13′ 32,5″ N, 7° 23′ 22,1″ O; CH1903: 596207 / 119362
Rhonetal (Schweiz) (Kanton Wallis)
Rhonetal (Schweiz)
Typ Trogtal
Länge 80 km

Als Rhonetal (auch Walliser Rhonetal, Schweizer Rhonetal, einheimisch auch Rottental; französisch vallée du Rhône) wird das Tal der Rhone von Brig-Glis bis Saint-Maurice bezeichnet.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Schweizer Rhonetal ist das Haupttal des Kantons Wallis. Es handelt sich um ein Trogtal, das vom Rhonegletscher gebildet wurde.

Der flussaufwärts liegende Bezirk Goms wird ebenso wie das flussabwärts zwischen Saint-Maurice und dem Genfersee liegende Chablais nicht als Rhonetal bezeichnet, obwohl auch diese Gebiete von der Rhone durchflossen werden.

Sprachgebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im oberen Teil des Wallis wird Deutsch gesprochen, im unteren Teil Französisch. Die Sprachgrenze liegt bei Siders (Sierre).

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Tal ist mit der Hauptstrasse 9 und der Autobahn A9 sowie mit der Eisenbahn (Simplonstrecke) erschlossen. Durch den Lötschbergtunnel mit Autoverlad sowie dem Lötschberg-Basistunnel kann das Tal ganzjährig vom Berner Oberland her erreicht werden, ohne dass man den Zugang vom Genfersee her benutzen müsste. Über die Simplonpassstrasse und den Simplon-Eisenbahntunnel ist das Tal mit Italien verbunden.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]