Schwimmende Dotterblume

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schwimmende Dotterblume
Caltha natans.jpg

Schwimmende Dotterblume (Caltha natans)

Systematik
Ordnung: Hahnenfußartige (Ranunculales)
Familie: Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae)
Unterfamilie: Ranunculoideae
Tribus: Caltheae
Gattung: Dotterblumen (Caltha)
Art: Schwimmende Dotterblume
Wissenschaftlicher Name
Caltha natans
Pall.

Die Schwimmende Dotterblume (Caltha natans) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae).

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schwimmende Dotterblume ist eine ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 15 bis 50 Zentimeter erreicht. Der Stängel weist langgestreckte Stängelglieder auf, ist kriechend oder flutend und wurzelt an der Knoten. Die Blattspreite ist bis zu 2,5 Zentimeter breit. Die Blüten haben einen Durchmesser von 8 bis 13 Millimeter. Die Blütenhüllblätter sind 4 bis 7 Millimeter lang und weiß oder rosa gefärbt. Die 20 bis 55 Fruchtblätter sind ungefähr 3,2 bis 6,5 Millimeter lang.

Die Blütezeit reicht von Juli bis August.

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schwimmende Dotterblume kommt im kühlen mittleren und nordwestlichen Nordamerika, Ost-Sibirien, Fernost und der Mongolei auf nassen Wiesen, Sümpfen und Flachgewässern vor.

Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schwimmende Dotterblume wird selten als Zierpflanze für Teichränder genutzt.

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eckehart J. Jäger, Friedrich Ebel, Peter Hanelt, Gerd K. Müller (Hrsg.): Rothmaler Exkursionsflora von Deutschland. Band 5: Krautige Zier- und Nutzpflanzen. Spektrum Akademischer Verlag, Berlin Heidelberg 2008, ISBN 978-3-8274-0918-8.